Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu will ZFS ganzheitlich unterstützen

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
3
Von Andy_m4 am Mo, 12. August 2019 um 13:34 #

Aber dann würde ich erwarten, dass so eine Iniative nach geglücktem Einkauf ZFS unter einer noch freieren Lizenz als die GPL stellt.
Das Problem ist ja genau, das ZFS unter einer freieren Lizenz als die GPL steht.
Die GPL hat Einschränkungen die die CDDL nicht hat und wegen der GPL kann ZFS nicht mit dem Linux-Kernel verheiratet werden.

Alle Aufrufe an Oracle gehen daher an die falsche Stelle. Das Lizenzproblem liegt an der GPL und nicht an der CDDL.

  • 2
    Von schmidicom am Mo, 12. August 2019 um 16:02 #

    Hört doch bitte endlich damit auf diesen elenden Stuss zu verbreiten.
    Die GPL ist eine Lizenz für freie Produkte und sie sorgt dafür diese auch frei blieben.

    1
    Von klopskind am Mo, 12. August 2019 um 16:56 #

    Die GPL hat Einschränkungen die die CDDL nicht hat und [...]
    Welche wären das? Ich bitte um saubere Zitierungen samt Quellenangaben.

    [...] wegen der GPL kann ZFS nicht mit dem Linux-Kernel verheiratet werden.
    Zur Inkompatibilität gehören immer zwei dazu; hier also GPL und CDDL.

    0
    Von Atalanttore am Mo, 12. August 2019 um 21:23 #

    Es war Sun, die für den Quellcode für ZFS eine zur GPL inkompatible Lizenz gebastelt haben (und keine existierende Open-Source-Lizenz genommen haben) und Oracle hat bis heute nichts daran geändert.

    Es ist mehr als offensichtlich, dass verhindert werden soll(te), dass ZFS ein Teil von Linux wird. Mutmaßlich um einen Vorteil für das eigene Betriebssystem Solaris zu bewahren.

    0
    Von Ghul am Mo, 12. August 2019 um 23:49 #

    Dann hat die CDDL aber Restriktionen, die es nicht erlauben, dass der Code unter die GPL gestellt oder mit GPL Code vermischt werden kann.

    Es ist absolut unrealistisch und unwahrscheinlich, dass man den gesamten Linux Kernel unter einer anderen Lizenz als die GPL neu lizensiert, da geht eher Oracle in Konkurs und ZFS wird zur Insolvenzmasse.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung