Login
Newsletter
Werbung

Thema: Xfce 4.14 erschienen

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von klopskind am Mo, 12. August 2019 um 13:08 #

Danke für den tollen Artikel. Ich freue mich darauf, das neue Xfce zu verwenden, insbesondere die bessere Darstellung von Videos und die Unterstützung für Monitorprofile und hochauflösende Monitore. :up: :D :love:

Zwei Anmerkungen habe ich zum Artikel:
1. Worauf bezieht sich "dafür"?

Xfce gehört zu den beliebtesten Desktopumgebungen unter Linux und läuft auch auf anderen POSIX-konformen Systemen wie BSD. Der Hauptgrund dafür dürfte der geringe Speicherbedarf sein, der sich direkt auf die Geschwindigkeit und Effizienz des Systems auswirkt und es ermöglicht, eine Desktopumgebung ohne nennenswerte Einschränkungen auch noch auf alten Rechnern zu verwenden.
Ich denke, dass ich weiß, was gemeint ist. Aber ich finde es ein bisschen unglücklich formuliert, da nicht genau klar ist, worauf sich "dafür" in diesem Fall genau bezieht: auf die Beleibtheit unter Linux oder die Lauffähigkeit unter POSIX.

Vorschläge:
a) "dafür" mit "für diese Beliebtheit" ersetzen, oder
b) im Satz davor "unter Linux und [...]" durch "für unixartige/unixoide Betriebssysteme [wie Linux, BSD und einige andere POSIX-konforme Systeme]" ersetzen.

Letzterer würde auch besser der Projektbeschreibung und zum Wiki entsprechen, denn Xfce benutzt auch viele Schnittstellen die nicht durch POSIX standardisiert sind, z.B. betrifft das devd/udev für udisks, upower. Auch die Pflege von oder der Ersatz für ConsoleKit auf Systemen ohne systemd-logind bleibt ungewiss und ist kein Teil von POSIX.

2. Ein "und" zu viel?
Absatz drei, Satz 3: "Das Panel und verbessert die Fenstergruppierung und das Layout."?

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung