Login
Newsletter
Werbung

Thema: Tuxedo Computers rüstet Notebooks mit Deep Learning-Fähigkeiten aus

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Grantler am Di, 13. August 2019 um 13:29 #

Also ich kann mir was besseres vorstellen als Laptops für den Dauerlastbetrieb. Sind dafür nicht Server mit Compute-GPUs besser geeignet? Ist der Laptop noch bedienbar, wenn im Hintergrund die Dauerlast andauernd lastet?

  • 0
    Von gustl am Di, 13. August 2019 um 19:43 #

    Die sind für mobile Anwendung notwendig.

    Wenn du als VW-Konzern im Zuge eines F&E Projektes einen Autopiloten in ein echtes Auto einbauen willst, dann kannst eben nicht irgend ein Server-Monster verbauen, dazu ist oft nicht genug Platz und Strom da (bzw. nur mit deutlich mehr $$$ als so ein Laptop kostet.

    • 0
      Von kamome umidori am Di, 13. August 2019 um 21:33 #

      Ich kenne mich da wirklich nicht aus, aber würde man da nicht eher mit harmloser Rechner-Hardware (aber möglicherweise aufwändigen Sensoren) Daten erheben, damit dann auf einer Serverfarm „deep-learn“en lassen und ein resultierende Autopilot-Software wieder auf harmloser Hardware im Auto laufen lassen? Wie gesagt, ich kenne mich nicht aus, stelle ich mir das nur so vor … Erfahrungen aus der Praxis?

      0
      Von Grantler am Di, 13. August 2019 um 23:33 #

      Das wird aber auch kaum etwas laptopmäßiges im Auto sein, sondern was embeddedmäßiges z.B. von NVIDIA, wo die Inferenz drauf läuft. Und die Lernphase ist auf einem Neuro/GPU-Servercluster wohl besser aufgehoben als auf EINEM Laptop. Aber "VW" wird schon wissen, was sie machen -dann kommt der "VW"-Autopilot halt erst 2070.

      0
      Von ChrisW am Mi, 14. August 2019 um 08:15 #

      Diese kriminelle Bande verkauft allenfalls einen Fake-Autopiloten für viel Geld. Für die Fake-Funktionalität tut es auch ein beliebiger Mikrocontroller. Wenn dann alles auffliegt, sagen die VW-Junkies: "Mir doch egal, ich brauche eh keinen Autopiloten". Das nächste Fahrzeug ist wieder ein VW mit Fake-Autopilot.

    0
    Von an die zweifler am Mi, 14. August 2019 um 20:44 #

    Ich arbeite beruflich mit deeplearning und so ein laptop macht sehr viel Sinn

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung