Login
Newsletter
Werbung

Do, 22. August 2019, 08:44

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu Touch OTA-10 wird ausgeliefert

Das Team von UBports hat die sofortige Verfügbarkeit von Ubuntu Touch OTA-10 für alle unterstützten Geräte angekündigt.

Ubuntu for Phones

Andrew Cunningham

Ubuntu for Phones

Die zehnte Aktualisierung von Ubuntu Touch seit der Übernahme durch ein Team der Gemeinschaft im Juni 2017 konsolidiert hauptsächlich den Status Quo, enthält darüber hinaus aber auch einige kleinere Verbesserungen. Im Bereich Hardware konnte die Kompatibilität mit den Geräten Nexus 5, Fairphone 2 und Oneplus One verbessert werden. Das geht aus der Ankündigung des UBports-Teams hervor.

Nutzer des Fairphone 2 mit Ubuntu Touch werden sich freuen zu erfahren, dass die Kameraausrichtung nun korrekt funktioniert und keine Bilder mehr auf dem Kopf stehen. Das Nexus 5 und das Oneplus One erhielten Korrekturen bei der Synchronisation von mit der Kamera aufgenommenen Videos. Auch das bei einigen Konfigurationen beim Fairphone 2 aufgetretene Vertauschen der Stereo-Kanäle sollte nun der Vergangenheit angehören.

Die WLAN-basierte Ortsbestimmung durch das Tool »wolfpack« wurde entfernt. Dieses Modul verwendete den Geoclue-Dienst, um ungefähre Standortdaten zu sammeln. Das führte in einigen Fällen zu einer sehr schnellen Standortbestimmung, war aber in anderen Fällen sehr ungenau. Das Entfernen des Moduls verbessert die Zuverlässigkeit des Ortungsdienstes jetzt in fast allen Fällen. Da der Service nun wieder zuverlässig funktioniert, experimentiert das Team mit Lösungen, die es ermöglichen, zuverlässige und schnelle Standortbestimmungen durchzuführen. Am interessantesten scheint dabei Ubuntus locationd zu sein, dass Unterstützung für die vom »Mozilla Location Service« unterstützte GPS-Lösung bietet. Das Thema Standortbestimmung wird in einem eigenen Kapitel in der Dokumentation ausführlich behandelt.

Weitere kleine Verbesserungen umfassen das Hinzufügen einer Entwurfsfunktion bei der Messaging-App. Das Einfügen von Telefonnummern in das entsprechende Feld funktioniert außerdem wieder zuverlässig. Der App-Manager Libertine erlaubt nun das Durchsuchen des Archivs und die Auswahl eines Pakets zur Installation. Geräte mit Android 7.1 erhielten durch das Hinzufügen von PulseAudio-Modulen Verbesserungen beim Sound, bei einigen dieser Geräte führte eine minimale Implementierung des Android-Displayservers Surfaceflinger dazu, dass nun die Kamera aktiviert werden kann. Bekannte Probleme und die Installation von oder das Upgrade auf OTA 10 werden in der Ankündigung ebenfalls behandelt. Eine Liste der unterstützten Geräte ist auf der Webseite zu finden

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Toll! (Pete3901, Do, 22. August 2019)
Toll! (ano, Do, 22. August 2019)
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung