Login
Newsletter
Werbung

Thema: Chris Beard gibt seinen Posten als Mozilla-CEO auf

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von klopskind am Fr, 30. August 2019 um 21:28 #

Ich weiß, es passiert selten, aber an dieser Stelle teile ich Ihre Meinung. Nur die Antizipation vermeintlicher "Versteher und Kopfnicker" etc. hätten Sie sich sparen können, wie ich finde.

In Anbetracht der Tatsachen hätte man die von Ihnen zitierten Stellen aus meiner Sicht nicht so formulieren dürfen/sollen. Stammen die Formulierung ursprünglich von Chris Beard, von Mozilla oder der Pro-Linux Redaktion (von der Übersetzung in die deutsche Sprache einmal abgesehen)?

Nur vergleichsweise steht Mozilla bzgl. dieser beiden Punkte etwas besser da als die direkte Konkurrenz, sozusagen das geringere Übel. Aber das wäre wie, als wenn man in der Schule eine vier (Schulnote) kassieren würde, und sich dann daheim damit rechtfertigt, dass >90% der Klasse eine fünf oder schlechter (Schulnoten) hatten...

Meiner Meinung nach rechtfertigt es jedenfalls nicht diese Art der scheinheiligen/trügerischen Formulierung als Beschreibung für Mozillas Positionen/Zielen/Missionen.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung