Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gimp nach Namensstreit geforkt

63 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von MichaelK am Fr, 30. August 2019 um 11:14 #

… war klar, dass die wieder dahinterstecken. Auch, wenn es nur ein Mitarbeiter ist, stellen bestimmte Firmen halt bestimmte Charaktere ein.

  • 1
    Von Anonymous am Fr, 30. August 2019 um 11:38 #

    Hätte er den Fork doch wenigstens Tafnag genannt (The application formerly known as gimp); das hätte ich halbwegs orginell gefunden.

    Aber ist ja eh egal, der Fork wird sicherlich in einem Jahr bei Apache beerdigt sein.

0
Von Andy_m4 am Fr, 30. August 2019 um 11:43 #

Probleme haben manche Leute. Ich finde diese Umbenennereien ja immer fragwürdig. Gerade weil das mehr Probleme aufwirfst als das es löst.

Wie oft musste ich erklären, dass LibreOffice das gleiche wie früher OpenOffice war.
Und hier gabs wenigstens noch einen plausiblen Grund für die Umbennenung/Forking.

Dem Projekt ist bewusst, dass es bereits andere Projekte mit demselben oder ähnlichen Namen gibt, sieht allerdings keine Probleme darin.
Ach. Das ist dann plötzlich kein Problem mehr. Auch wenn dadurch droht, das man vielleicht wieder den Namen ändern muss (man denke nur an Firebird welches zu Firefox wurde).

Finde ich jetzt nicht sehr konsequent. Zeigt aber auch, wie ernst man diese Leute nehmen kann.

  • 0
    Von haha am Fr, 30. August 2019 um 13:40 #

    Ja..., und aus Twix wurde Raider, aus Calgonit ... äh vergessen :(

    • 0
      Von hihi am Fr, 30. August 2019 um 14:32 #

      Tja, Raider hieß alt überall Twix, nur in Deutschland nicht. ;P

      0
      Von DriverDevel am Fr, 30. August 2019 um 19:51 #

      Ja, nur dass diese NICHT abweichend/inkonsistent/korrupt/destruktiv/kaputt duplizier-geforked wurden, sondern eine simple Änderung desselben (früheren) Produkts waren. Very Big Difference.

      Insofern sind (auch) meine Gedanken hier:
      - Dinge, die die Welt nicht braucht (Krebs & Co.)
      - schon wieder eines der vielen Beispiele mit recht unbrauchbarer Allgemeinwort-Benennung, die man demzufolge bei Internet-Suchen wieder nicht robust/präzise finden können wird (*fluch*)
      - stark fragwürdige Gründe für so eine heavy-handed Sache wie einen aufwendigen, harten Fork
      - in ein paar dutzend Monaten hat die Welt sicherlich wieder eine weitere Code-Fork-Leiche
      - destruktive Aktionen war man ja vor einigen Jahren von Oracle in stärkerem Ausmaß gewöhnt :(

      :huh:

      0
      Von Nobelium am Di, 3. September 2019 um 22:54 #

      Salzstangen heißen Saltletts

0
Von #! am Fr, 30. August 2019 um 11:58 #

Ist es verboten ein Krüppel zu sein?
Fühlen sich körperlich Versehrte gekränkt, weil die Abkürzung des Namens eines Bildbearbeitungsprogramms in einer Sprache einer gegen sie gerichteten Beschimpfung entspricht?

  • 0
    Von gnu am Fr, 30. August 2019 um 12:31 #

    Wäre interessant das von anderer Seite aus zu hören: Ich wurde bereits abwertend als "Krüppel" beschimpft (Diabetiker). Der Grund? Man verweigerte mir Hilfe aufgrund einer Hypoglykämie (Unterzuckerung und ja, das kann lebensgefährlich werden). Ob es jetzt deswegen eine Umbenennung geben muss? Ich finde das Akronym "GNU Image Manipulation Program" deswegen in Kurzform nicht explizit beleidigend. Dennoch finde ich es gut, dass man sich darüber Gedanken machen möchte. Ob das Projekt nun weiter überdauert? Fraglich. Wenn der Gedankengang aber überdauern kann wäre schon Einiges getan denn dann müssen sich Andere mitnichten nur mit schrägen Blicken und abwertenden bis diskriminierenden Haltungen befassen. So würde ich das auch nun sehen!

    • 0
      Von Andy_m4 am Fr, 30. August 2019 um 12:51 #

      Der Grund? Man verweigerte mir Hilfe aufgrund einer Hypoglykämie (Unterzuckerung und ja, das Versteh einer manche Leute. Ich würde Dir ja ohne zu zögern ne Cola o.ä. in die Hand drücken. Sollte in einem solchen Fall zügig helfen.

      • 0
        Von gnu am Fr, 30. August 2019 um 12:59 #

        Versteh einer manche Leute. Ich würde Dir ja ohne zu zögern ne Cola o.ä. in die Hand drücken. Sollte in einem solchen Fall zügig helfen.

        Jup, das hilft. Danke! Aber insofern bin ich - zum Thema kommend - gespalten: Ich sehe das Problem mit dem Namen durchaus, habe aber meine Zweifel, dass eine Umbenennung hier allein das Problem bei der Wurzel packt. Sprichwörtliches "daneben benehmen" wird ein anderer Name auch nicht ändern und allein nur das ist insofern wie gesagt ein schönes Anzeichen, da müsste aber auf weit mehr auf anderen Ebenen passieren. :-D Mit einem Satz: Viel Arbeit gesellschaftspolitischer Natur und Ausprägung, Technologie spielt mit hinein aber kann nur gesamtheitlich von Allen begonnen werden. Und so bleibt es im Moment beim Signal - gut gemeint, aber zu vereinzelt und vor Häme und Spott dann auch nicht wirklich geschützt.

        Wie die sog. Talkshows: Einfach mal doch bitte auch Leute zu Worte kommen lassen, die es wirklich betrifft. Annahmen allein sind zwar "nett", treffen sie das Problem oder zehren sie die Energie auf? Einfach offene Fragen, die mich zu dem Artikel bewegen!

        • 0
          Von coNP am Fr, 30. August 2019 um 13:13 #

          Mangelnde Empathie ist allgemein ein gesellschaftliches Problem.
          Ich erinnere mich an den Fall, wo Kunden eines Kreditinstituts über einen sterbenden Rentner hinweg gestiegen sind, statt diesem zu helfen, weil sie ihn für einen schlafenden Clochard hielten.
          Die Umbenennung eines Programms unter dem Deckmantel der Toleranz und Diversität ist Abdeckstift auf den Hautkrebs.

          • 0
            Von gnu am Fr, 30. August 2019 um 13:19 #

            Genau das meinte ich. Es packt das Problem einfach nur bedingt für einen ganz kleinen Teil. Hoffnung darf man haben hinsichtlich überspringender Gedankengänge. Aber ich hege doch halt Zweifel ob der schieren Anzahl an Menschen und wie viele nutzen freie Software und wie viele davon wiederum sehen das Problem überhaupt und können das im Umkehrschluss auch wieder zurück tragen gesetzt den Fall man hört überhaupt noch zu? Insofern halt einerseits der schöne Gedankengang, andererseits aber halt wie du geschrieben hast. Aber vielleicht ergibt sich aus dem Fork auch eine Weiterentwicklung in andere Richtungen? Mal sehen. Drücke dem Vorhaben die Daumen dabei! Noch ist es wohlweislich zu früh für mehr.

    0
    Von Anonymous am So, 1. September 2019 um 12:47 #
0
Von Gnome-Nutzer am Fr, 30. August 2019 um 12:20 #

Ein Namensstreit wegen GIMP? – Warum erst jetzt und nicht schon vor 20 Jahren?
In Deutschland sind beispielsweise KFZ-Kennzeichen mit KZ, SS, SA generell verboten.

  • 0
    Von Arran am Fr, 30. August 2019 um 12:31 #

    Dann Darf ich mit meinem Auto mit dem Zeichen SS.. ... nicht mehr bei Euch durchfahren?

    0
    Von coNP am Fr, 30. August 2019 um 13:07 #

    Die sind nicht verboten, werden allerdings nicht mehr vergeben.
    In Itzehoe sogar AN nicht, weil rückwärts gelesen...

    1
    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Fr, 30. August 2019 um 20:36 #

    Verboten? Ich bezweifle dass einem Ausländer die Einreise verweigert wird weil in seinem Kennzeichen SS vorkommt oder du bestraft wirst weil du es drinnen hast im amtlichen Kennzeichen bevor Schwachköpfe das Ruder übernommen haben

    gleiches gilt für 88 weil HH - Ehrlich, euch haben sie doch allen veritabel ins Hirn geschissen

1
Von Josef Hahn am Fr, 30. August 2019 um 12:24 #

So muss man sich wenigstens nicht mit ungemütlichen echten Themen befassen!

0
Von Arran am Fr, 30. August 2019 um 12:29 #

Zugegeben, Gimp ist nicht gerade das gescheiteste Wort im US-englisch. Krüppel kommt vor, auch ein oder zwei Mal sexistische Interpretationen. Und man muss akzeptieren, dass Gimp wie «Tschimp» ausgesprochen wird. Tschimp wiederum ist auch ein Schimpanse und wird gebraucht wie im Deutschen der Affe.

Die einfachste und naheligendste Änderung wäre doch «G.I.M.P», oder um es sogar noch besser zu bezeichnen, dass das aus dem Bereich IT kommt, die konsequentste Schreibweise:
«g-i-m-p». Die Amis haben bedeutend mehr unterschiedliche Interpretationen im vergleich mit dem Britischen Englisch.

Aber gleich eine Abspaltung machen? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Adobe dahinter steckt.

  • 0
    Von user am Fr, 30. August 2019 um 14:01 #

    Gimp ist ja GIMP also G.I.M.P

    Gnu Image Manipulation Program
    oder
    Gtk Image Manipulation Program

    zu deutsch dann:
    Gnu-Bildbearbeitungsprogramm
    Gtk-Bildbearbeitungsprogramm

    Also was soll das Ganze hier?!

    Der Fork wird GIMP nie ersetzen und was für ein schwachsinniges Argument, wegen dem Namen, ich hätte es noch verstanden, wenn es um Funktionen und UI Design ginge, ich Persönlich würde mich darüber freuen, wenn man den Gazen GTK misst raus schmeißt und das Blender GUI Kit nutzt.

    • 0
      Von throgh am Fr, 30. August 2019 um 14:53 #

      Hast du dir Details durchgelesen? Da sind auch Anmerkungen bezüglich des Vorhabens und des weiteren Vorgehens.

      The 2.x releases will use a brand new GUI we have written from scratch while still relying on the underlying GEGL and BABL libraries that GNU Image Manipulation Program does. That effort will take a number of years, so it is likely this will be worked on in parallel while we make the 1.x releases.

      Einfach einmal schauen wohin das führt und was sich die Leute vornehmen möchten.

      0
      Von Lufthans am Sa, 31. August 2019 um 16:01 #

      Gtk Image Manipulation Program

      "GTK" stand einst für "GIMP Toolkit", also wäre das dann doch eine recht interessante Ankürzung.

    0
    Von Andy_m4 am Fr, 30. August 2019 um 14:40 #

    auch ein oder zwei Mal sexistische Interpretationen.
    Da Du gerade so schön bei Worterklärungen bist:
    Der Begriff Sexismus hat nix mit anzüglich/zweideutig/schlüpfrig zu tun.

    Sexismus ist Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Das kann natürlich auch mit Anzüglichkeiten einher gehen, muss es aber nicht und ist auch nicht der Kern der Sache.

    0
    Von cyberpatrol am Mo, 2. September 2019 um 12:00 #

    Und man muss akzeptieren, dass Gimp wie «Tschimp» ausgesprochen wird.
    Wie kommst du denn auf diesen Käse? Oder sprichst du "GNU" auch "Tschnu" aus? Dann könnte dir vielleicht ein Logopäde bei deinem Sprachfehler helfen.

0
Von Daddelpack am Fr, 30. August 2019 um 13:57 #

Die Welt von "Demolition Man" eines Dr. Raymond Cocteau lässt grüßen:

..Diese gleicht einem futuristischen Garten Eden, in dem weder Umweltverschmutzung, Arbeitslosigkeit, noch Kriminalität existieren – genauso wenig wie fleischliche Nahrung, körperliche Nähe, Küsse oder gar Sex, geschweige denn Rockmusik oder Schimpfworte. ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Demolition_Man

Gut an den Klimahysterismus und den Grünen Terror (islam-9/11) dachte damals noch keiner

..ein visionärer Film

  • 0
    Von kamome umidori am Fr, 30. August 2019 um 22:25 #

    > Gut an den Klimahysterismus und den Grünen Terror (islam-9/11) dachte damals noch keiner

    Nimm weniger davon!

    • 0
      Von DriverDevel am Sa, 31. August 2019 um 11:38 #

      > Nimm weniger davon!

      Diese Aussage geht 1:1 an den Absender zurück.

      Einfach mal guckeln, was einem gewissen Michael Mann im August widerfahren ist...
      (Kurzfassung: "Wissenschaft my a**")

      - ich kenne kein ""CO2"" - ich kenne nur Resourcenverbrauch...

      • 0
        Von throgh am Sa, 31. August 2019 um 11:58 #

        Immer wieder interessant: Einerseits wird hier umgehend schwerstes Wortgeschütz aufgefahren sofern politische Debatten und auch Argumente aus der Ecke erfolgen. Aber andererseits ist sich die Kommentatorengemeinde in manchen Ecken mitnichten dafür zu schade dennoch dann genau sich aus dem Kontext zu bedienen. Aber wehe dem Jemand erstellt einen Fork aus den für sie nicht passenden Gründen. Holla, dann wird aber geflucht, verwünscht, beschimpft und diffamiert bis sich die Balken biegen.

        Prinzip: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass! Und das wird Alles schön hier hofiert denn es ist auch mitnichten klar ob so manch rein nicht-angemeldetes, anonymes Profil dann nicht doch nochmals zu einem angemeldeten Mitglied gehört oder gleich umgekehrt. Na den Brocken dürft ihr wirklich selbst auslöffeln, "Pro-Linux"-Betreiber wie auch Community. Ich mich hier anmelden? Da habe ich wirklich Besseres zu tun. Zwischenzeitlich noch den einen oder anderen Kommentar vielleicht ... es gibt ja eben auch Menschen und Teilnehmer*Innen, die einfach nur sich austauschen möchten. Aber in dem Kontext sonst? Großer, bitterer Lachanfall. Trauerspiel!

1
Von Josef Hahn am Fr, 30. August 2019 um 15:13 #

> Nach Meinung der Gimp-Entwickler würde eine Selbstzensur, oder »Sterilisierung der Sprache«, wie sie es nennen, langfristig mehr schaden als nützen.

Diese kühle Sachlichkeit ist ja völlig aus der Zeit gefallen.

Warum wird denn da auch garnicht der entsprechende Twitter-Thread verlinkt, in dem das erwähnt wurde?

Und was sagt Fritzchen dazu in seinem Youtube-Kanal?

Ich habe auch noch überhaupt keine Vorstellung davon, in welcher Steam-Kategorie es aufzufinden sein wird...

0
Von Walter Eisenhauer am Fr, 30. August 2019 um 15:32 #

Also wegen einem Namen gleich ein Fork zu konstruieren, halte ich für quatsch. Macht einfach GNimp daraus und die Welt ist in Ordnung

0
Von Ghul am Fr, 30. August 2019 um 16:24 #

Daher weht wahrscheinlich der Wind.

Außerdem kann man es nicht jeder Sprache recht machen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass Glimpse in einer anderen Sprache bspw. Toilette heißt, ist durchaus gegeben.

  • 0
    Von blackcrack am Sa, 31. August 2019 um 05:35 #

    hea, hea, jo, pflicht ich dir bei !

    aber wenn wir mal hinschauen in Anbetracht, das hald nun mal eine Generation in Netz drückt, die eben nichts mit der Vergangenheit zu tun hat und nun so schalten und walten ohne "Vergangenheit" wollen sie's hald nun mal besser machen und sehen eben auch nicht was war, weil sie eben diese Informationen, die die Älteren unter uns im kopf haben.. nicht .. weil sies eben noch nie mitbekommen haben.. und, wer solls Ihnen beigebracht haben.. wenn ich mal die BBS' zeiten seh mit LAN/Terminal isdn/modem an dieser stelle wurde es vereumt die jungem "mit zu schleppen" und ist daher auch so gut wie ausgestorben.. weil auch viel hochgenommen wurde.. und nicht weitergegeben wurde .. wenn man's mal so betrachtet ..

    liebe Grüße
    Blacky

0
Von beccon am Fr, 30. August 2019 um 17:00 #

der nicht in irgendeiner Sprache etwas Anstößiges oder Beleidigendes bedeutet (*) und irgendjemanden mit "micro aggressions" "triggert" der/die/das dann "ballistic" zu geht (darf man das eigentlich noch sagen? - das 90er Modewort "bezerk" steht da schon auf dem Index)

Je mehr "Identitätspolitik" betrieben wird- um so schlimmer wird das - gerade im "Land Of The Free" wo vom letzteren bald nix mehr übrig sein wird. Home of the brave auch nicht. In China kräht kein Hahn nach irgendwelchen Bezeichnungen. In Indien auch nicht, in Russland gleich gar nicht - dort setzen sich die Leute an die Kiste und programmieren etwas nützliches anstatt zu diskutieren, ob ein bestimmter Begriff Halal oder Haram sein könnte um dann eine erfolgreiche Entwicklung zu torpetieren.

(*) mein Liebling ist da immer noch der Nissan Pajero, der in Südamerika Montero heißt - der Chevvy Nova heißt dort auch nicht mehr so. Aber davon ist Gimp weit entfernt.

  • 0
    Von Tamaskan am Fr, 30. August 2019 um 18:05 #

    Also gerade die Chinesen sind da abergläubisch. Es gab bspw. kein OnePlus 4, weil die Zahl 4 ausgesprochen wie "Tod" klingt und das dann niemand kaufen würde. Jede Kultur hat so seine Eigenarten.

    0
    Von ManInTheMiddle am Fr, 30. August 2019 um 19:13 #

    hat mal viele Millionen Dollar ausgegeben, um einen in keiner Sprache anstößigen Markennamen für den 586er zu finden.

    Es war dann "Pentium"

    • 0
      Von beccon am Fr, 30. August 2019 um 22:45 #

      aber die konnten das auch -bzw. meinten es zu können. OK sie sind (fast) Monopolisten.

      Was wäre wenn sie das Geld in die Weiterentwicklung gesteckt hätten und das Teil einfach 686 genannt hätten?

      0
      Von blackcrack am Sa, 31. August 2019 um 05:29 #

      oh wie anstößig, hört sich an wie Penetration !! ouw.. verdammt (mit nem swing im aussprechen) !!!

0
Von was ist das am Sa, 31. August 2019 um 01:08 #

Das GNU Image Manipulation Program zählt nicht nur zu den besten Bildbearbeitungsprogrammen überhaupt...

Naja, unter Linux vielleicht... Unter Windows und Mac gibt es je nach Bedarf bessere Grafikprogramme, zum Teil sogar kostenlos.

  • 0
    Von throgh am Sa, 31. August 2019 um 01:25 #

    Eine Frage das Anspruchs und zudem auch noch bedeutet "kostenfrei" nicht gleich auch "frei und quelloffen". Das Prinzip einer Werbefinanzierung oder Einblendung von Werbung mag dann ebenso Teil so mancher Anwendung sein. Insofern geht es ja auch um GNU/Linux wie auch darum, dass GIMP eine Anwendung mit ganz eigenen Merkmalen ist. Es wurden hier im Verlauf der Kommentare bereits wieder die obligaten Photoshop-Vergleiche gezogen: Betrachte ich persönlich so, dass beide Anwendungen ihre Alleinstellungsmerkmale haben und entsprechenden Kontext anbieten. Beispielsweise gibt es Photoshop ja auch nur noch als Anwendung in der sog. "Cloud" während GIMP lokal installiert und ausgeführt wird. Freie Entscheidung inklusive was persönlich favorisiert wird, sei das aus Gründen der Handhabung, bestimmter Funktionen oder schlicht wie einfach auch lizenztechnischer Vorlieben.

    0
    Von blackcrack am Sa, 31. August 2019 um 05:17 #

    na dann, zähl mal auf und schaffe fackten ! Labern kann man viel.. Ne mal ehrlich, zwar is unter gimp das mit den Plugins nich wirklich gut zu händeln, da wars bei Photoshop 2 / 3 und später um einiges einfacher, aber dennoch ist und bleibt "Gimp" (der Name hierzulande ohne die Affinität eines anderen Merkmals) sich hier nun mal etabliert hat unter mehr als 100.000 Sprachen !!! und eine Sprache sich nun mal angepisst fühlt und handeln will, wenn man das mal so sehen will.. soll es, mal sehen wie weit "Glimpse" kommt.. und wie sich es entwickelt.. es gab schon immer Evolution und wird es weiterhin geben.. und das ist, wenn man das mal aus einer Höheren warte betrachten möchte, ein Teil davon.. und was soll ich dazu sagen.. zur evultution, der essens, aus der sich der Mensch entwickelt hat.. kann man nichts sagen, also.. schauen wir mal wie sich das entwickelt.. Ich find's auf jedenfall rassistisch (in einer anderen Richtung), wenn jemand daher kommt und meint, daß es ihn anpisst, wenn "N", "N" benannt wird.. und lediglich wegen dem aussehen, dann benachteiligt sein soll.. und da denk ich mir in meine Höchst privaten privatsphäre.... "kopfschüttel, was für ein hochgepuschter dünnpfiff, was für oberflächliche Leute, die meinen, wegen dem namen ab zu kotzen, denn was für Leute arbeiten denn u.U. auch an dieser Software und sind eher nach innen gekehrt aber können daher noch geiler mit Zahlenspielen als andere das können, wenn wir mal nach Dos und dessen geschichtliche Situation schauen..*kopfschüttel*"

    nunja.. Das sind eben Leute, die nicht das Internet mit aufgebaut haben und nicht klarkommen wie sich manches Entwickelt hat.. Ohne Ihr Zutun.. jetzt aber kräftig mit pfuschen wollen.. .. na dann .. mal sehen wie sich es entwickelt..

    Also, Zähl mal auf, was für geiler Gra-fick Programme ? (wenn wir's mal so sehen wollen) (Ohh wie anstößig !)

    liebe Grüße
    Blacky

    Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 31. Aug 2019 um 05:26.
    • 0
      Von was ist das am Sa, 31. August 2019 um 07:27 #

      Musst nur die Google Suche nutzen :)

      Stichworte:
      Grafikprogramme Windows
      Grafikprogramme Macos

      Ansonsten ... falls du irgendwelche Medikamente verschrieben bekamst, war es nicht gut die eigenmächtig abzusetzen.

      Ich habe mir keine Mühe gemacht der Niederschrift deiner Gedanke zu folgen.

      • 0
        Von throgh am Sa, 31. August 2019 um 10:47 #

        Ich weiß ja nicht was sich hier einige Teilnehmer*Innen so bei ihren Ab- und Niederschriften denken. Allerdings benehmen wirklich Einige hier komplett daneben ( gelinde und noch freundlich umschrieben ausgedrückt) und erfreuen sich dann wahrscheinlich daran, wenn anhand der Reaktionen auch erkennbar ist wie verletzt oder / und verärgert dann Diejenigen sind. Trauerspiel, lohnt aber nicht noch weiter mit dir hier eine Form von Unterhaltung beginnen zu wollen und deine Reaktion sagt sehr viel aus. Schönen Tag noch!

        • 0
          Von haha am Di, 3. September 2019 um 08:13 #

          Nimms denen nicht übel, manche wollen eben auch etwas schreiben... Auch wenn sie ganz schön unbedaft sind :-) Je leistungsfähiger ein Programm ist, desto komplizierter ist seine Bedienung,da ist MS Paint schon b b b 'besser'. /...

    0
    Von w/w/d am Di, 3. September 2019 um 08:07 #

    Kostenlos und besser? Unsinn! Setze ein Kasten Bier dagegen...

    0
    Von blubbermal am Di, 3. September 2019 um 08:58 #

    Glaube ich nicht, wenn man unter Windows zwischen den Update- und Downgrade-Session, Virenscan-Maraton, sowie den Reboot-Orgien überhaupt zum arbeiten kommt ;-)

0
Von Drubadix am So, 1. September 2019 um 15:35 #

Niemand forked ein Projekt nur weil er einen schöneren Namen dafür ersonnen hat.
Man kann also die ganze Namensdiskussion abhaken und als reinen Vorwand werten.
Ich hoffe nur, dass die Entwickler von Gimp sich einig bleiben und nicht zum Fork überlaufen.
So mancher Krüppel entpuppt sich doch als weitaus überlebensfähiger als so mancher Normalo.
Weiß jemand ob Bobby Moss der Initiator von Glimpse bisher zu Gimp beigetragen hat.
Falls nicht, dürfte es offenbar sein, dass sein Interesse wohl eher darin besteht das Projekt zu spalten.

0
Von Andreleinchen am Fr, 20. September 2019 um 08:59 #

Außern dem radikalen Code of Conduct der amerikanischen Feministen zum Rauswerfen sehe ich bis jetzt keine Substanz.

Keine Macht für Trolle.

Ja, es gab sie, die Radikalechristen, die Demons umbenennen wollten. Vor der Zeit von CoC hat man nur über die Idioten gelacht.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung