Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gimp nach Namensstreit geforkt

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von throgh am Sa, 31. August 2019 um 01:25 #

Eine Frage das Anspruchs und zudem auch noch bedeutet "kostenfrei" nicht gleich auch "frei und quelloffen". Das Prinzip einer Werbefinanzierung oder Einblendung von Werbung mag dann ebenso Teil so mancher Anwendung sein. Insofern geht es ja auch um GNU/Linux wie auch darum, dass GIMP eine Anwendung mit ganz eigenen Merkmalen ist. Es wurden hier im Verlauf der Kommentare bereits wieder die obligaten Photoshop-Vergleiche gezogen: Betrachte ich persönlich so, dass beide Anwendungen ihre Alleinstellungsmerkmale haben und entsprechenden Kontext anbieten. Beispielsweise gibt es Photoshop ja auch nur noch als Anwendung in der sog. "Cloud" während GIMP lokal installiert und ausgeführt wird. Freie Entscheidung inklusive was persönlich favorisiert wird, sei das aus Gründen der Handhabung, bestimmter Funktionen oder schlicht wie einfach auch lizenztechnischer Vorlieben.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung