Login
Newsletter
Werbung

Do, 5. September 2019, 08:12

Software::Distributionen::Tails

Tails 3.16 veröffentlicht

Mit Tails 3.16 veröffentlicht das Team der anonymisierenden Live-Distribution die vermutlich letzte Aktualisierung der Reihe 3. Tails 4.0 wird am 22. Oktober erwartet.

tails.boum.org

Tails steht für »The Amnesic Incognito Live System« und bedient sich zur Anonymisierung des Tor-Netzwerks, durch dessen Knotenrechner der Netzwerkverkehr geleitet wird. Es ist als Live-System für die Verwendung auf USB-Sticks oder DVDs ausgelegt und spezialisiert sich auf Anonymität und die Wahrung der Privatsphäre seiner Anwender. Als Basis für Tails 3.16 dient vermutlich ein letztes Mal Debian 9.9 »Stretch«.

Wie bei jeder neuen Version haben die Entwickler Sicherheitslücken geschlossen, die seit der letzten Veröffentlichung bekannt wurden. Sie betreffen dieses Mal den Tor Browser, Thunderbird, LibreOffice, Ghostscript, Patch, nghttp2 und den Kernel mit alleine 14 CVEs. Der Kernel wurde auf den Debian-Distributionskernel 4.19.37-5+deb10u2 angehoben, der mit CVE-2019-1125 eine aktuelle Spectre-V1-Attacke verhindert.

Der Tor Browser wurde, basierend auf Firefox 60.9esr auf Version 8.5.5 aktualisiert. Thunderbird steht noch bei Version 60.8. LibreOffice Math wurde aus dem Paketbestand entfernt und kann jetzt wieder über die Funktion »Additional Software« nachinstalliert werden. Die meisten Firmware-Pakete wurden aktualisiert und verbessern die Kompatibilität mit aktueller Hardware. Tails 3.16 ändert zudem einige Voreinstellungen. So wurden die vordefinierten Lesezeichen aus dem Tor Browser ebenso entfernt wie die vordefinierten Konten für I2P und IRC im Chat-Client Pidgin. Weitere Änderungen sind dem Changelog zu entnehmen.

Wegen der behobenen Sicherheitsprobleme raten die Entwickler dringend zum alsbaldigen Update auf Tails 3.16. Automatische Updates sind von Tails 3.14. 3.14.1, 3.14.2 und 3.15 aus verfügbar. Bei älteren Versionen ist eine manuelle Aktualisierung nötig. Die Veröffentlichung von Tails 4.0 auf der Basis von Debian 10 »Buster« ist für den 22. Oktober vorgesehen. Die Roadmap des Projekts sieht darüber hinaus für die absehbare Zukunft unter anderem die Unterstützung von Secure Boot, den Umstieg zu Wayland sowie die Verbesserung der technischen Infrastruktur vor. Zeitgleich wurde Tails 4.0~beta2 zum Testen freigegeben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung