Login
Newsletter
Werbung

Thema: Pine64 kündigt Linux-Smartwatch an

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Fehler am Mi, 18. September 2019 um 10:58 #

Interessant, wie viele Artikel von einem chinesischen Hersteller schreiben ( weil einer der namentlich oft erwähnten Mitarbeiter einen asiatischen Namen trägt?) - obwohl es sich um ein amerikanisches Unternehmen handelt.

  • 0
    Von Anonymous am Mi, 18. September 2019 um 11:39 #

    Hängt vielleicht damit zusammen, dass die ihren Firmensitz geradezu verheimlichen. Impressum: Fehlanzeige. Und auch nach heftigem Rumgeclicke auf der Website habe ich nix gefunden. Wird wohl nicht nur mir so gegangen sein.

    • 0
      Von GebackenesBrot am Mi, 18. September 2019 um 17:15 #

      Mehr als ominöse Hypekacke verkaufen die eh net. "Communitysupport" bedeutet so viel wie dass es letztlich niemand macht und die Geräte dead on arrival sind, weil die Software an allen Ecken und Enden harkt

      • 0
        Von Drubadix am Mi, 18. September 2019 um 17:45 #

        Das Pinebook hat recht guten Community Support.
        Und das dürfte beim PineBook Pro dann eher noch zunehmen.

        Das PinePhone wird von einer ganzen Reihe von Projekten Softwaremäßig unterstützt.
        PostmarketOS, plasma-mobile, Maemo, UBports....
        Man wird hier von Anfang an eine Auswahl haben welches Mobilsystem man benutzen möchte.

        • 0
          Von GebackenesBrot am Do, 19. September 2019 um 14:03 #

          Auf Klasse statt Masse kommts an. Alle Beispiele die du nennst sind nicht mehr als Machbarkeitsstudien und haben vielleicht im Hobbyisten- bzw. eher im Hobbylosenbereich ihren Platz. Außerdem alles Linuxbasierte welche man schon mal alle vergessen kann wenn auf einem System keine Treiber gescheit funktionieren. Stichwort Treiber: Allwinner sagt schon alles aus.

    0
    Von Drubadix am Mi, 18. September 2019 um 17:29 #

    Es ist zumindest nicht ganz falsch.
    Die Herstellung findet in China statt.
    Und der Vertrieb wird auch von China aus organisiert.

    Zur Gewinnmaximierung sollte es Pine64 so wie Apple machen.
    Herstellung zu chinesischen Konditionen.
    Verkauf zu US Preisen.

    • 0
      Von GebackenesBrot am Do, 19. September 2019 um 14:06 #

      Nur dass bei Apple das Design nicht chinesisch ist. Mit Allwinner Rotz braucht Apple erst gar nicht angefurzt kommen, wenn sie weiterhin funktionierende Produkte verkaufen wollen

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung