Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.17 Beta erschienen

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Poco Loco am Mo, 23. September 2019 um 11:42 #

"Die Nacht-Farbeinstellungen gibt es jetzt auch bei Verwendung von X11"

Für mich bisher das Killer-Features der Wayland-Session gewesen. Allzu lange nächtliche Sitzungen vorm Bildschirm konnte ich mir damit erfolgreich abtrainieren. Nun werde ich vermutlich deutlich häufiger wieder die Standard-Session nutzen, die momentan noch deutlich weniger Probleme mit Spielen über Steams Proton hat.

Ich blicke aber auch mit Freuden in die Wayland-Zukunft.

  • 1
    Von Scytale89 am Mo, 23. September 2019 um 12:24 #

    Wobei du die Nachtfarben auch unter der X11 Session nachrüsten kannst.

    Redshift und das Plasma widget mit gleichem Namen und du hast den gleichen Effekt. Aber ich finde das sehr gut, dass Plasma das von Haus aus mitliefern wird.

0
Von DarkSoul am Mo, 23. September 2019 um 14:33 #

Endlich bekommt KDE Plasma auch die Möglichkeit, externe Grafikkarten über Thunderbolt zu steuern.

Bin gespannt ob die Geforce RTX 2070 im Sapphires eGPU-Gehäuse bei der release von Plasma 5.17 unter Manjaro mit
proprietären oder geschlossen Treiber funktioniert.

Generell, so kann man dank Wine-staging 4.16 in Kombination mit lib32-vkd3d, dxvk-bin 1.4.0 u. die neusten Mesa Treiber immer mehr Games, auch neuere unter Linux hocken.

Hat jemand seine Grafikkarte über Thunderbolt unter Linux schonmal getestet?
GNOME bietet auch bereits Thunderbolt Support an. Komme aber mit dessen Bedienung nicht zurecht. Durch Windows XP bis Win10 ist die Gewohnheit entstanden, dass die Linux Desktop Oberfläche so ähnlich aussehen u. bedienen lassen muss.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung