Login
Newsletter
Werbung

Di, 1. Oktober 2019, 08:17

Software::Cloud

Nextcloud 17 führt Remote Wipe ein

Die Filesharing-Plattform Nextcloud ist in Version 17 erschienen. Unter den wichtigsten Neuerungen findet man unter anderem eine Löschfunktion für Daten auf Client-Geräten, Nextcloud Text« sowie Verbesserungen beim Umgang mit sensiblen Inhalten.

nextcloud.com

Nextcloud ist ein Server, das sicheren Datenaustausch und Kommunikation ermöglicht. Die jetzt veröffentlichte Version 17 bringt gut fünf Monate nach Nextcloud 16 eine Reihe von Neuerungen. Eine der wohl wichtigsten aus Sicht der Entwickler ist die Möglichkeit, Daten auf entfernten Geräten zu löschen. Die als »Remote Wipe« bezeichnete Funktionalität gibt Nutzern die Möglichkeit, Inhalte von ihren Geräten zu löschen, auch, wenn sie keinen Zugriff mehr auf diese haben. Damit sollen sich unter anderem sensible Daten auf gestohlenen oder verlorenen mobilen Geräten löschen lassen.

Der bereits im Sommer vorgestellte kollaborative Editor ist nun ein fester Bestandteil von Nextcloud. »Nextcloud Text« basiert auf Markdown und umfasst Funktionen, die für das Erstellen von einfachen Texten benötigt werden. Neben den grundlegenden Markups wie Fett, Kursiv und Überschriften können Nutzer in dem Editor auch Bilder einfügen. Für die Zukunft planen die Entwickler, der App auch eine Unterstützung von Tabellen zu spendieren.

Mit den erweiterten neuen Wasserzeichenfunktionen können Administratoren Tags definieren oder bestimmte Richtlinien festlegen, bei denen Wasserzeichen erforderlich sind. Beispiele hierfür wären Dokumente, die nicht heruntergeladen werden dürfen oder alle öffentlichen Freigaben, die beim Download markiert werden sollen.

Weitere Neuerungen von Nextcloud 17 sind Anpassungen an IBMs Spectrum Scale sowie an Collabora Online. Die Anbindung von Nextcloud Talk wurde verbessert und die Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung erleichtert. Neu ist zudem die Möglichkeit, LDAP-Einträge auch zu schreiben.

Eine Liste aller Neuerungen liefert die Ankündigung der neuen Version. Nextcloud 17 kann ab sofort von der Seite des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung