Login
Newsletter
Werbung

Thema: Suse stellt OpenStack Cloud ein

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von blablabla233 am Fr, 11. Oktober 2019 um 11:20 #

Das die immer noch nicht verstanden haben dass das ewige aendern ihrer angebote das vertrauen komplett zerstoert.
Irgendwie versteht Suse nicht was enterprise heisst.
Danke Suse...ich hab noch ganze zwei jahre zeit eine neue cloud zu bauen...das wird dann wohl Redhat...und weshalb nochmal soll ich jetzt darauf ein Suse-Kubernetes draufhauen wenn ich von Redhat diese nahezu gratis bekomme weil mein OpenStack schon von ihnen kommt?

  • 0
    Von blablabla233 am Fr, 11. Oktober 2019 um 11:40 #

    Und um die Marketingfuzzis von Suse mal zu informieren, ein Produkt aufgeben um sich einem anderen mehr zu widmen, heisst schlicht:
    Wir haben zuwenig leute/geld=ressourcen um Produkt XZ weiter zu supporten weshalb wir auf das profitabelste gehen.

    0
    Von nicora am Sa, 12. Oktober 2019 um 08:51 #

    Oh Schreck, nur noch 2 Jahre. Das sind in der IT Welten. Manche Technologie überlebt nicht so lange. Die einzige Konstante ist, dass die Technologie von heute, bereits morgen überholt ist und die nächste Migration ansteht. Egal, welche Markte drauf steht oder welche Farbe die Hüte haben.

    • 0
      Von Verfluchtnochmal_5987108 am Sa, 12. Oktober 2019 um 12:25 #

      Schwachsinn! Ernsthafte IT hat entweder einen Wartungsvertrag über mindestens55 bis 10 Jahre oder keine externen Dependencies die man nicht überblickt

      0
      Von blablabla233 am Sa, 12. Oktober 2019 um 12:35 #

      Kompletter BS, gerade im enterprise sind zwei jahre nix! Da braucht schon mancher Change-Antrag laenger (bis dahin wurde weder was gekauft noch was beschlossen...nur eine anfrage).
      Bitte sag mir nur eine einzige Ent-Technologie die nur zwei jahre hielt, Cobol? Java? Solaris? z/OS?

      0
      Von blablabla233 am Sa, 12. Oktober 2019 um 12:41 #

      Das mit dem morgen ueberholt stimmt eben nur beim Marketing. Docker? Gab es schon laange vorher in form von Mainframes und spaeter bei Solaris-zones.
      Die meisten neuen hypes in der IT ist alter wein in neuen schlaeuchen...und hypes bestehen eben selten den zahn der zeit (und genau dass muss eine ent-software bestehen)

0
Von Verfluchtnochmal_5987108 am Fr, 11. Oktober 2019 um 18:38 #

Wenn man selbst nichts kann und für jeden Fliegenschiss eine spezielle distribution braucht fällt man halt irgendwann auf die Schnauze

Andere nehmen einfach irgendeine generische und konfigurieren selbst

  • 0
    Von blablabla233 am Sa, 12. Oktober 2019 um 12:47 #

    "Andere" machen selten eine grosse Openstack installation und wenn, dann willst du erfahrung dahinter haben.
    Ich denke Openstack ist wohl das gegenteil von fliegenschiss (das ist fuer dich als halbgott in allen dingen aber sicherlich anders)

    • 0
      Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 13. Oktober 2019 um 17:55 #

      Und deswegen braucht es eine eigene Distributionsvariante?
      Warum sollte man openstack nicht auf einer generischen aufsetzen können?

      • 0
        Von blablabla233 am Mo, 14. Oktober 2019 um 12:37 #

        Klar kannst Du das, die frage ist ob Du das Personal, die Zeit, und die Absicherung hast.
        Die scheinbare "Garantie" und das "Wissen" ist ja genau das was bei Enterprise den Unterschied macht.
        Ist dem Admin egal gefaelt dem Management aber unglaublich....und am ende sagen die was geht (was meist nicht optimal ist...das wissen wir wohl beide)

        • 0
          Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 14. Oktober 2019 um 21:41 #

          Ich werde dafür bezahlt dem Management technische Entscheidungen abzunehmen, funktioniert seit 2003 einwandfrei

          • 0
            Von :D am Mo, 14. Oktober 2019 um 21:57 #

            Das "Management" sind deine Eltern, die "Bezahlung" ist dein Taschengeld und 2003 bist du 30 geworden, korrekt? :D

            0
            Von blablabla233 am Di, 15. Oktober 2019 um 10:29 #

            Ja in einer kleinen Bude mag das so sein.

            • 0
              Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 16. Oktober 2019 um 00:05 #

              Gott sei Dank, es reicht sich den Affenzirkus bei größeren Kunden anzutun wo keiner für irgendwas zuständig ist und keiner irgendwas weiß

              • 0
                Von blablabla233 am Mi, 16. Oktober 2019 um 11:22 #

                Ja kleine Buden sind agiler und es macht mehr freude dort zu arbeiten.
                Ich frage mich auch immer was leute bewegt zu z.b google gehen zu wollen (sieht gut im lebenslauf aus...aber sonst?)

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung