Login
Newsletter
Werbung

Do, 17. Oktober 2019, 09:59

Software::Distributionen::OpenSuse

Susecon und OpenSuse Summit in Dublin

Suse und das OpenSuse-Projekt veranstalten die kommenden Konferenzen für Entwickler und Anwender im Frühjahr des kommenden Jahres im irischen Dublin. Während die Susecon eher die Anwender und Partner fokussiert, richtet sich der im Anschluss stattfindende OpenSuse Summit an Entwickler.

en.opensuse.org

Suse zieht mit seiner jährlichen Open-Source-Konferenz Susecon in diesem Jahr nach Irland: Vom 23. bis zum 27. März 2020 präsentiert das Unternehmen in Dublin im Rahmen der Susecon unter anderem die eigenen Entwicklungen auf Unternehmensebene. Wie auch schon in den letzten Jahren, präsentiert das Unternehmen auch dieses Mal neue technische Inhalte und bietet Schulungs- und Zertifizierungsangebote. Suse und seine Partner informieren zudem in Keynotes, Fachvorträgen und Demos über Open-Source-Anwendungen und bieten eine technische Einarbeitung in Lösungen des Unternehmens an.

Im Anschluss an die Susecon findet am 27. und 28. März ebenfalls in Dublin der OpenSuse Summit statt. Der Summit ist nach Angaben der Organisatoren offen für alle, die Beiträge irgendeiner Form zu OpenSuse leisten. In zwei Parallelen Tracks sollen deshalb neben OpenSuse-Themen auch allgemeine Inhalte aus der OS-Welt besprochen werden. Die restliche Konferenz soll aber nicht ausschließlich aus Vorträgen und Tutorien bestehen, sondern auch Raum für Gespräche und Zusammenarbeit zwischen Entwicklern bieten.

Ab sofort können sich Besucher registrieren. Der Call-for-Papers für den Tech-Content und die Referenten ist zudem ebenfalls eröffnet. Vorschläge können noch bis zum 14. Februar 2020 eingereicht werden. Das Programm beider Konferenzen soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, einschließlich Registrierung, Call-for-Papers oder Sponsoring-Möglichkeiten sind zu finden unter susecon.com und events.opensuse.org.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung