Login
Newsletter
Werbung

Thema: Perl 6 in Raku umbenannt

7 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Antiquities am Fr, 18. Oktober 2019 um 07:08 #

ohne den Namensbezug zu perl hat diese Sprache keine Chance.

1
Von Andy_m4 am Fr, 18. Oktober 2019 um 18:51 #

Perl 6 hat eigentlich viele gute Ansätze.
Es hat(te) aber zwei grundsätzliche Probleme. Der Perl-Community zu erklären, das Perl 6 kein traditionelles Perl und somit auch kein Nachfolger ist.
Das hat man nun bereinigt.

Bleibt das zweite Problem: Perl 6 kommt _mindestens_ 10 Jahre zu spät. Damals wären die Features interessant gewesen und man hätte sicherlich anderen Skriptsprachen wie z.B. Python oder Ruby gut Paroli bieten können. Der Zug ist aber längst abgefahren. Die Vorteile die da heute vielleicht noch über bleiben bewegen sicher keinen mehr nach Perl 6 / Raku zu schauen.

0
Von beccon am Mo, 21. Oktober 2019 um 10:56 #

... und wegen seiner umfangreichen Codebasis irgendwie das Cobol des 21.Jh geworden. Während mit Perl auch viele "Einwegprogramme" geschrieben wurden d.h. z.B. Migrationsskripte, gibt es in vielen Untenehmen noch viel Perl als "Klebstoff" (oder vielleicht sollte ich lieber Rödeldraht und Heftpflaster schreiben. :-) )

Nicht daß man damit neue Projekte mit Perl anfangen würde - wächst die Codebasis aber trotzdem weiter - schon einmal wegen dem Reporting- und Regulierungswahn, in dem wir uns derzeit befinden.

Perl hat seinen Platz im Zusammsammeln von Daten aus verschiedenen Quellen - auch fragwürdigen - wie z.B. Textdateien aus Host oder AS400 Systemen um damit unter anderem ein Data-Warehouse zu füttern - oder wenn es ganz schlimm kommt, ein Downstream System für die Prod-Daten. Ich hatte soetwas auch schon schaudernderweise programmiert: Murex->Drucklisten->AS400 Legacy Buchungssystem aaaarrrrrggghhh - schon 5 Jahre her aber es gibt keinen Grund warum das nicht mehr laufen sollte.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 21. Okt 2019 um 10:57.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung