Login
Newsletter
Werbung

Do, 17. Oktober 2019, 12:13

Software::Entwicklung

Perl 6 in Raku umbenannt

Perl 6 heißt ab jetzt Raku. Die jetzt vollzogene Änderung beendet nicht nur eine langjährige Diskussion um den Namen, sondern auch die Konfusion um Perl 5 und Perl 6. Denn Raku ist keine neue Version von Perl, sondern trotz syntaktischer Analogien eine unabhängige Sprache.

Larry Wall

Larry Wall, der Erfinder von Perl, und andere Entwickler hatten schon im Jahr 2000 Perl 6 als komplette Überarbeitung von Perl beschlossen. Doch die Entwicklung dauerte lange. 2005 konnte Larry Wall zwar einen Ausblick auf Perl 6 geben, doch der schrittweise Entwurf der neuen Sprache nahm weiter viel Zeit in Anspruch. 2009 wurde schließlich eine benutzbare Version von Perl 6 für 2010 angekündigt. Diese wurde im Rahmen des Rakudo-Projekts dann auch geliefert. Sie sollte das Problem lösen, dass es keine Anwendungen für Perl 6 gab, da ja keine Umgebung dafür vorhanden war. Die erste offizielle Version von Perl 6, Version C, erschien schließlich Ende 2015.

Inzwischen steht Perl 6 bei Version D, die das Resultat der schon 2009 angekündigten stetigen Weiterentwicklung ist, wie das auch bei anderen Sprachen der Fall ist. Doch die nächste Version wird nicht mehr unter diesem Namen erscheinen. Denn schon länger wird in der Gemeinschaft über den Namen diskutiert - vermutlich bereits seit klar ist, dass Perl 6 nichts mehr mit Perl 5 zu tun hat. Die Diskussion wurde spätestens 2017 intensiviert. Ein Blog-Beitrag von »Zoffix« fasste 2018 die Gründe für eine Umbenennung zusammen und appellierte an Larry Wall, zumindest einen alternativen Namen für Perl 6 einzuführen.

Laut diesem Beitrag war die Bezeichnung Perl 6 eine stetige Quelle der Konfusion. Sie suggerierte, dass Perl 5 und 6 dieselbe Sprache seien, und dass Perl 6 neuer als Perl 5 sei, was beides falsch ist. Sie suggerierte, dass 6 die Version der Sprache sei, tatsächlich ist es ein Namensbestandteil und die Version der Spezifikation ist aktuell D. Sie hinderte die Perl 5-Entwickler daran, eine neue Hauptversion zu veröffentlichen, denn Version 6 war blockiert und eine Version 7 von Perl hätte suggeriert, dass Perl 7 neuer als Perl 6 sei. So hatten beide Lager - Perl 5, das tatsächlich Version 5.x von Perl ist, und Perl 6 - nur Nachteile von der Benennung.

Nach langwierigen weiteren Diskussionen wurde jetzt kein Alias-Name für Perl 6 eingeführt, sondern eine echte Umbenennung vollzogen. Der neue Name der Sprache ist Raku. Natürlich waren viele Alternativen zuvor ins Gespräch gebracht worden, aber Raku war schon vor einem Jahr in Gebrauch, passt zur Rakudo-Distribution und entspricht auch dem Willen von Larry Wall. Unter seinem Benutzernamen TimToady gab er jetzt, zusammen mit anderen maßgeblichen Entwicklern, seine Zustimmung zur Umbenennung. Diese wurde bereits begonnen, doch wird es nach Angaben der Entwickler einige Zeit dauern, bis sie abgeschlossen ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Perl5 ist gut genug (blablabla233, Mo, 21. Oktober 2019)
Perl5 ist gut genug (beccon, Mo, 21. Oktober 2019)
Perl 6 (Andy_m4, Fr, 18. Oktober 2019)
Re: Totgeburt (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 18. Oktober 2019)
Der Offenbarungseid (Antiquities, Fr, 18. Oktober 2019)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung