Login
Newsletter
Werbung

Mi, 23. Oktober 2019, 08:12

Software::Distributionen::Tails

Tails 4.0 auf der Basis von Debian 10 »Buster« veröffentlicht

Die neue Hauptversion der auf Privatsphäre und Anonymität ausgelegten Linux-Distribution setzt auf Debian 10 »Buster« und bringt mehr Änderungen als jede andere Version seit Jahren.

tails.boum.org

Tails steht für »The Amnesic Incognito Live System« und bedient sich zur Anonymisierung des Tor-Netzwerks, durch dessen Knotenrechner der Netzwerkverkehr geleitet wird. Es ist als Live-System für die Verwendung auf USB-Sticks oder DVDs ausgelegt und spezialisiert sich auf Anonymität und die Wahrung der Privatsphäre seiner Anwender. Als Basis für Tails 4.0 dient erstmals Debian 10 »Buster«.

Der Kernel wurde auf Linux 5.3.2 aktualisiert. Tor Browser ist in Version 9.0 integriert. Die neue Version bietet verbessertes Letterboxing zur Verhinderung von Fingerprinting durch die Größe des Browserfensters. MAT, ein Toolkit zur Anonymisierung von Metadaten, wurde von Version 0.6.1 auf 0.8.0 angehoben. Die neue Version bietet keine grafische Oberfläche mehr, sondern ist im Kontextmenü des Dateimanagers Files, ehemals Nautilus, verankert.

Viele weitere Anwendungen liegen durch den Umstieg auf Debian 10 in aktuelleren Versionen vor. Darunter sind LibreOffice 6.1.5, Inkscape 0.92.4, Gimp 2.10.8, Audacity 2.2.2, Firefox ESR 68.2, Enigmail 2.2.12, OnionShare 1.3.2 und viele mehr. Scribus wurde entfernt, ist aber weiter über Additional Software verfügbar. KeePassX wurde gegen KeePassXC ausgetauscht, das eine agilere Entwicklung aufweist. Tails 4.0 startet 20 Prozent schneller als bisher und braucht rund 250 MByte weniger Hauptspeicher. Der Download konnte um 47 MByte verringert werden. Die Dokumentation wurde um einige Themen erweitert.

Tails 4.0 schließt zudem eine große Zahl an Sicherheitslücken aus Version 3.16, die unter anderem den Kernel, den Tor Browser, LibreOffice, Samba, OpenSSL, Thunderbird sowie Sudo betreffen. Anwender sind deshalb dringend zur baldigen Aktualisierung auf Tails 4.0 aufgerufen. Automatische Upgrades sind für den Umstieg auf 4.0 nicht verfügbar, alle Anwender müssen manuell aktualisieren. Die Veröffentlichung von Tails 4.1 ist für den 3. Dezember vorgesehen, eine Roadmap weist weitere Ziele für die Zukunft aus.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung