Login
Newsletter
Werbung

Di, 29. Oktober 2019, 11:48

Hardware::Notebooks

Faircomputer stellt nachhaltigen Laptop vor

Faircomputer bietet neben der Wiederverwertung von aufgearbeiteten Laptops jetzt mit »Faircomputer No. 1« einen in der EU produzierten Laptop an, bei dem alle verbauten Komponenten für eine Reparatur zur Verfügung stehen.

Faircomputer No. 1

Faircomputer

Faircomputer No. 1

Der in der Schweiz ansässige Verein Faircomputer bietet seit längerem kostenlose gespendete und aufgearbeitete Laptops für Interessierte an. Lediglich wenn eine Reparaturgarantie für ein Jahr gewünscht wird, werden 100 Schweizer Franken fällig. Jetzt erweitert der Verein sein Angebot um den Faircomputer No. 1.

Heute gekaufte neue Laptops sind in der Regel entweder gar nicht oder nur sehr schwer reparierbar. Faircomputer No. 1 will dazu einen Gegenentwurf in Form eines vollständig reparierbaren Laptops liefern. Die Hardware basiert auf dem Olimex Teres A64 DIY-Laptop. Olimex wird für die Plattformen x86 und ARM angeboten. Faircomputer No. 1 setzt auf ARM und verwendet als SoC einen Quad Core Allwinner A64 64-Bit Cortex-A53 Prozessor, der von 2 GByte DDR3L RAM unterstützt wird. Er bietet zudem 16 GByte eMMC Flash Memory und eine 128 GByte fassende MicroSD-Card. Das Hardware-Design des Faircomputer No. 1 ist vollständig Open Source, alle schematischen Diagramme sind einsehbar.

Der Laptop wird von den Vereinsmitgliedern in der Schweiz zusammengebaut. Vorinstalliert ist Debian GNU/Linux 10 »Buster« mit Xfce. Alternativ wird Ubuntu Mate angeboten. Für alle Komponenten des Laptops sind Ersatzteile verfügbar, die sich auf einfache Weise austauschen lassen. In Zukunft ist geplant, Prozessorerweiterungen anzubieten, die außerdem mehr Speicher bieten sollen. Der Laptop soll sich in der aktuell verfügbaren Version gut für das mobile Arbeiten mit Office-Dokumenten, dem Surfen im Internet und dem Betrachten von Videos eignen. Da alle Laptops bei Bestellung im Verein zusammengebaut werden, besteht eine Lieferzeit von 3 bis 4 Wochen. Faircomputer No. 1 wird für 390 Schweizer Franken angeboten und kommt mit der einjährigen Fairgarantie.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung