Login
Newsletter
Werbung

Thema: Sailfish OS 3.2.0 »Torronsuo« verfügbar

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Alzheimer am So, 10. November 2019 um 19:08 #

Ich frage mich, warum ein alter Gecko-basierter Browser eingesetzt wird und keine Alternativen verfügbar sind.

Sailfish OS basiert im Wesentlichen auf QT, was über Webkit- und Webengine-Komponenten als Bordmittel verfügt. Um mit QT einen rudimentären, aber auf einer aktuellen Engine basierten Browser zu bauen, muss man noch nicht einmal programmieren können. Da öffnet man den QT-Designer, erstellt darin ein Fenster mit einem Webengine-Widget und einem Line Edit und nutzt die Signal-Slot-Bearbeitung um Textänderungen im Line Edit mit dem setURL-Slot des Webengine Widgets zu verbinden. Und schon ist der Browser fertig.

So schwer sollte es demnach garnicht sein, einen einigermaßen vernünftigen Browser mit aktueller Rendering-Engine umzusetzen.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung