Login
Newsletter
Werbung

Fr, 8. November 2019, 10:27

Software::Entwicklung

GitHub mit 40 Millionen Entwicklern

Wie einer aktuellen Auswertung von GitHub entnommen werden kann, bietet die Hosting-Plattform mittlerweile Heimat für mehr als 40 Millionen Entwickler. Die meisten Nutzer kommen von außerhalb der Vereinigten Staaten.

GitHub

GitHub stellt eine von Chris Wanstrath, PJ Hyett und Tom Preston-Werner mittels Ruby on Rails entwickelte Plattform zum verteilten Entwickeln von Softwareprojekten dar. Schon ein Jahr nach der Gründung konnte der Dienst über 135.000 verschiedene Repositorien mit insgesamt 90.000 verschiedenen Projekten vermelden. Zwei Jahre nach dem Start beheimatete GitHub laut Aussage von Zach Holman, Angestellter des gleichnamigen Unternehmens, über eine Million Repositorien. Geld verdient die Plattform mit Projekten und Kunden, die ihre Repositorien nicht öffentlich verwalten wollen. Für quelloffene Projekte ist der Dienst kostenlos, wobei die Plattform die Nutzer auch zum Forken oder Kopieren von bereits bestehenden Quellen animiert.

Nachdem GitHub im Juni 2018 durch Microsoft übernommen wurde, häuften sich zusehends Bedenken über die Zuverlässigkeit des Dienstes. So wurden unter anderem Stimmen laut, die GitHub seine Unabhängigkeit absprachen und eine Alternative forderten. Vor allem freie Projekte befürchteten, dass Microsoft – in der Vergangenheit einer der heftigsten Gegner von Linux – sie durch die bei GitHub nun eingenommene Rolle behindern könnte. Diese Bedenken scheinen aber keine Auswirkung auf das Wachstum der Plattform zu haben.

So ist die GitHub-Gemeinschaft auf über 40 Millionen Entwickler angewachsen. Dies umfasst mehr als 10 Mio. neue Nutzer über die letzten 12 Monate. Die Zahl der neu erstellten Repositorien erhöhte sich im selben Zeitraum um mehr als 44 Millionen und die Zahl der Pull-Requests über die letzten 12 Monate steig um mehr als 87 Millionen. Fast 80 Prozent der Nutzer der Plattform kommen von außerhalb der Vereinigten Staaten. Im Durchschnitt verzeichnete jedes Open-Source-Projekt auf GitHub in diesem Jahr Einreichungen aus 41 verschiedenen Ländern.

Ebenfalls erfreulich für GitHub ist die Tatsache, dass mehr als 1,7 Millionen Schüler mittlerweile auf GitHub das Programmieren lernen. Das sind 55 % mehr als im letzten Jahr. Weltweit verwenden 31.000 Lehrer GitHub in ihren Kursen. Das größte Wachstum verzeichnet die Plattform bei Entwicklern aus Afrika. Diese schufen in diesem Jahr 40% mehr Open-Source-Repositorien als im letzten Jahr. Die am schnellsten wachsenden afrikanischen Länder sind Marokko, Kenia, Nigeria, Ägypten und Südafrika. Die beliebtesten Programmiersprachen auf GitHub sind JavaScript, Python, Java, PHP und C#.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung