Login
Newsletter
Werbung

Thema: PinePhone ab 15. November vorbestellbar

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von maxxx am Mo, 11. November 2019 um 10:48 #

Weiß jemand, wie es bei der Mali 400 MP2 GPU mit open source Treibern aussieht?

  • 0
    Von NoName am Mo, 11. November 2019 um 11:09 #

    Wenn ich mich recht erinnere, funktioniert es soweit. Allerdings ist die VPU nicht bzw kaum unterstützt, IMHO muss man da mal nach CEDRUS gucken.
    Hier ist ein wenig zur VPU zusammengfasst:
    https://linux-sunxi.org/CedarX

    Die Mali macht da die 3D Beschleunigung, die VPU das decoden von Videoströmen. Mali ist direkt von ARM (lizenziert). Dazu steht hier ein wenig, aber ich glaube, das ist veraltet und sieht inzwischen besser aus:
    https://linux-sunxi.org/Mali#Utgard_.28Mali-400_and_Mali-450.29

    • 0
      Von Anon Y. Mouse am Di, 12. November 2019 um 21:02 #

      Die VPU ist fast perfekt unterstützt, siehe Jernej's nightlies für libreelec für H3, A64 und H6.

      Der Mali 400 ist noch ausschliesslich mittels (verfügbarem) blob nutzbar, lima steht aber vor der Tür.

    0
    Von GebackenesBrot am Di, 12. November 2019 um 00:04 #

    Leider kann man dieses China-Schlangenöl vergessen. Es wird bei Auslierferung optimistisch gesehen vielleicht 10% der Funktionen eines anständigen Smartphones mit Android funktionieren. Softwareseitig wird man mit Vaporware hingehalten und die Chinabutze macht trotzdem ihre Kohle.

    • 0
      Von kraileth am Di, 12. November 2019 um 09:10 #

      Warum so negativ? Die Leute bei Pine64 haben einiges richtig gemacht und darauf gesetzt, eine Gemeinschaft aufzubauen, die Lust hat, mit ARM-Hardware zu experimentieren und die Systeme softwaremäßig reifen zu lassen, statt einfach zu versuchen zweifelhafte Hardware zu verkaufen.

      Ich bin selbst Besitzer eines PineBook (ohne Pro). Klar könnte ich z.B. nörgeln, daß das Teil nach billigem China-Plastik stinkt. Ich könnte mich furchtbar aufregen, daß ich damit unter FreeBSD keine Videos anschauen kann, mir die verbleibende Batterieladung nicht anzeigen lassen kann und überhaupt die letzten paar automatisch generierten Snapshots von -CURRENT wegen einer inkompatiblen Änderung am Bootloader derzeit kaputt sind.

      Allerdings kann ich mich auch einfach daran erinnern, daß ich ein Gerät für 99$ erstanden habe, welches der Hersteller nach eigenen Angaben „als einen Dienst an den Linux- und *BSD-Communities“ praktisch zum Selbstkostenpreis abgibt. Ich kann daran denken, daß die Weiterentwicklung explizit mit den Partnerprojekten zusammen stattfinden soll und der Hersteller niemals versprochen hat, Rundum-sorglos(tm) anzubieten.

      Das, was die Piner da machen, hat Hand und Fuß. Davon als von „Schlangenöl“ zu sprechen, halte ich für völlig daneben.

      0
      Von Anon Y. Mouse am Di, 12. November 2019 um 21:04 #

      Das ist abwr mehr als unfair.
      Pine kooperiert mitder sunxi community der A64 ist bereits sehr gut unterstützt, es sind gigantische 10%, die verbleibenden 90% sind nur noch peanuts /ironie

0
Von MancusNemo am Mo, 11. November 2019 um 21:43 #

Wenn dafür C-Roms rauskommen mit offiziellem Support, dann guck ich mir das Phone mal näher an, vorher nicht.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung