Login
Newsletter
Werbung

Mo, 11. November 2019, 09:59

Software::Cloud

Filesharing-Software Pydio Cells 2.0 freigegeben

Die freie Filesharing-Software Pydio Cells wurde in Version 2.0 freigegeben. Pydio Cells bietet zahlreiche Verbesserungen, darunter bessere Leistung, erweiterte Synchronisationsoptionen, Single-Sign-On mit OAuth und OpenID sowie einfachere Upgrades von der Home- zur Unternehmensversion. Zudem ist der Server ab sofort auch für Windows verfügbar.

Pydio Cells 2.0

pydio.com

Pydio Cells 2.0

Pydio ist eine quelloffene File-Sharing-Lösung, die laut Aussage des Herstellers eine Datensicherheit ermöglicht, wie sie sich auch Großunternehmen und Service-Provider wünschen. Gleichzeitig will die Software dies mit einer intuitiven Bedienung vereinen. Pydio Cells verfügt dazu über Data Management-Funktionalität, die sowohl Unternehmen als auch Administratoren mit diversen Bedienelementen und Berichtsfunktionen unterstützen soll. Die Benutzer behalten unter Pydio Cells die volle Kontrolle über ihre eigenen Daten.

Mit der Freigabe von Pydio Cells 2.0 wurde der Server laut Aussage der Entwickler weiter verbessert und um neue Funktionen erweitert. So führt Pydio Cells 2.0 einen neuen Annotationsmechanismus ein, der die Online-Bearbeitung auf Bilder und Videos ausdehnt. Laut Aussage des Herstellers soll die neue Funktionalität eine Alternative zu proprietären Lösungen darstellen, ohne das Risiko, dass Bilder und Videos beispielsweise von Suchmaschinen verfolgt werden. Das bereits in älteren Versionen von Pydio Cells vorgestellte Migrationstool, das eine Übernahme von Daten von Pydio auf Pydio Cells erlaubt, wurde zudem weiter ausgebaut und der von früheren Pydio 8-Anwendern vermisste Desktop-Sync-Client wurde vollständig neu geschrieben und für Windows, Mac und Linux veröffentlicht. Zudem wurde die Dokumentation überarbeitet und der Server auch für Microsoft Windows veröffentlicht.

Weitere Neuerungen der aktuellen Version können dem Changelog von Pydio Cells 2.0 entnommen werden. Die Software ist ab sofort auf der Seite des Unternehmens verfügbar. Die Quellen von Pydio können vom GitHub-Server bezogen werden. Fertige Pakete sowie Dokumentation stehen auf der Seite von Pydio bereit. Für bestehende Kunden wird die Verfügbarkeit von Upgrades in der Administrationskonsole angezeigt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung