Login
Newsletter
Werbung

Di, 12. November 2019, 12:17

Software::Grafik

Digikam 6.4 mit erweiterter Plugin-Schnittstelle

Die KDE-basierte Fotoverwaltung Digikam ist in Version 6.4.0 erschienen. Die neue Version erweitert die neue Plugin-Schnittstelle und lagert weitere Funktionalität in Plugins aus. Ferner ermöglicht sie das Arbeiten mit dem HEIF-Format.

Plugin-Einstellungen in Digikam 6.1

Digikam

Plugin-Einstellungen in Digikam 6.1

In Digikam 6.1 hatten die Entwickler eine neue Plugin-Schnittstelle implementiert, die die bis Version 5.9 genutzten KIPI-Plugins ersetzte, die immer weniger Unterstützung fanden. »DPlugins« (Digikam Plugins) soll mehr Funktionalität bieten und kam bereits von Anfang an mit einer stattlichen Zahl von Plugins. Nachdem in Digikam 6.3 der Bildeditor GMic-Qt auf die Plugin-Schnittstelle portiert wurde, wurde die neue Schnittstelle für Digikam 6.4 nochmals erweitert. 14 Plugins kamen hinzu, die meisten davon dienen zum Laden von Bildern in verschiedenen Formaten, was bisher direkt in Digikam implementiert war. Zwei der neuen Plugins kapseln die Codecs von ImageMagick und QImage, wodurch zahlreiche Bildformate, darunter auch kaum bekannte und ungebräuchliche, für Digikam zugänglich werden.

Ein neu unterstütztes Bildformat ist HEIF, ein von der Moving Picture Experts Group (MPEG) definiertes Container-Format, das unter anderem von Apple in iOS verwendet wird. HEIF unterstützt verschiedene Kompressionsalgorithmen. In Digikam wird davon aktuell nur X.265 unterstützt. HEIF ermöglicht auch Animationen wie bei GIF, lässt sich leicht als JPEG exportieren und bietet zudem auch Metadaten, eine Bildvorschau, Alpha-Kanal, Farbverwaltung und die Möglichkeit zu HDR-Bildern bei Verwendung von mehr als 8 Bit pro Farbkanal.

Weitere neue Plugins sind der Import von RAW-Bildern, der bisher mit internem Code gehandhabt wurde, und ein Klon-Werkzeug für den Bildeditor. Insgesamt stellt Digikam 6.4 eine Konsolidierung der Plugin-Schnittstelle und des Codes dar, während auf weitere Neuerungen verzichtet wurde. Die neue Version steht als Quellcode und in Form von portablen Binärpaketen auf den Download-Seiten von Digikam bereit. Für Linux liegen Pakete im AppImage-Format vor.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Blasphemie (kamome umidori, Mi, 13. November 2019)
Re[2]: Blasphemie (digikamdeveloper, Mi, 13. November 2019)
Re: Blasphemie (kamome umidori, Di, 12. November 2019)
Blasphemie (Josef Hahn, Di, 12. November 2019)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung