Login
Newsletter
Werbung

Mi, 13. November 2019, 09:52

Software::Web

WordPress 5.3 »Kirk« veröffentlicht

Mit WordPress 5.3, das dem amerikanischen Jazz-Musiker Rahsaan Roland Kirk gewidmet ist, wertet das weitverbreitete CMS unter anderem den Blockeditor Gutenberg auf und verbessert die Kompatibilität zu PHP 7.4.

wordpress.org

Nach drei Betaversionen und vier Veröffentlichungskandidaten wurde WordPress 5.3 jetzt in stabiler Version freigegeben. Der Blockeditor Gutenberg erhielt dabei viele Verbesserungen, die die Bedienung intuitiver machen sollen. So wurde die Navigation durch den Editor per Tastatur vereinfacht, indem nun schneller zwischen Blöcken gewechselt werden kann. Zudem wurde der neue Block »Gruppe« offiziell eingeführt, der einen Container zur Erstellung erweiterter Blockvorlagen darstellt.

Der Spaltenblock erlaubt nun eine feinfühligere Einstellung der Spaltenbreite per Schieberegler. Zudem kann man über den Layout-Picker schneller eine Vorlage für den Spaltenblock auswählen. Zusätzliche Stiloptionen ermöglichen es, einen Stil für jeden Block festzulegen, der diese Funktion unterstützt. Das neue Standard-Theme bei WordPress 5.3 heißt »Twenty Twenty«. Bilder werden beim Hochladen den im Bild hinterlegten Informationen entsprechend ausgerichtet. Das Backend soll neben einem besseren Farbkontrast auch eine einfachere Zugänglichkeit aufweisen. Das Hochladen großer Bilder von einem Smartphone oder anderen hochauflösenden Geräten unterstützt nun die Wiederaufnahme von Uploads, wenn diese abgebrochen wurden.

Das mit WordPress 5.2 im Mai eingeführte Projekt »Site Health Check« soll die Sicherheit als auch die Stabilität und Leistung des gesamten WordPress-Ökosystems verbessern. Im Menü unter Werkzeuge in der Rubrik Website-Zustand ein ausführlicher Report über den Zustand des Systems eingesehen werden. Dort werden kritische Probleme und mögliche Verbesserungen aufgelistet. Mit 5.3 wurde diese Funktion weiter verbessert und soll das Aufdecken von Problemen nochmals vereinfachen.

WordPress 5.3 zielt auf volle Unterstützung von PHP 7.4, das am 28. November offiziell freigegeben werden soll. Für Entwickler wurde die Arbeit mit Zeitzonen verlässlicher gestaltet. Dazu erhielt die Datums- und Zeitfunktionalität eine Reihe neuer API-Funktionen für den einheitlichen Abruf von Zeitzonen.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung