Login
Newsletter
Werbung

Thema: Mirantis kauft Docker Enterprise Technology Platform

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Josef Hahn am Fr, 15. November 2019 um 10:28 #

> In der Industrie scheint es noch Vertrauen in die Rumpf-Version von Docker zu geben [...] Jedenfalls verbreitet der neue CEO im Docker-Blog Aufbruchstimmung, wenn er schreibt: »Das Beste kommt noch«.

Ja, ein CEO würde niemals einfach heiße Luft ausstoßen, um Käufer und Mitarbeiter einzupeitschen. :) Wenn er sagt "Das Beste kommt noch" dann darf man da sicher auf ganz viel hoffen.

Aber mal was anderes: Ich lese in dem Artikel von "Hoffnung" und "Vertrauen". Habe ich bei Docker etwas verpasst? Ich will jetzt hier die alte Leier über das Für und Wider von Kommerzialisierung von OSS nicht anwerfen. Aber in dem Artikel klingt es so, als hat das Docker-Projekt gewisse Vorschusssympathien erworben. Der Artikelschreiber hofft, dass der nächste CEO es länger machen wird usw usf.... Ist das nur übliche Floskelkanone, oder gibt es einen triftigen konkreten Grund, da so mitzufibern? Ich meine, ich wünsche ihnen nichts Schlechtes; ich habe nur den Eindruck, mein Bild von Docker ist out-of-sync... :)

Als naiver Beobachter hatte ich mehr den Eindruck, dass man dort vorwiegend ans Geschäft denkt, daher sich auch ein Bein für Windows-Support ausgerissen hat, mit MS zusammen. Nichts, was man für sich genommen kritisieren muss. Aber der Standardisierung von Containertechnologien auf Linux haben sie dann doch eher immer wieder im Weg stehen wollen, oder? Protektionismus; der Kuchen ist unser.....

> Ziel sei es jedoch, die übernommenen Kunden auf die hauseigene Kubernetes-as-a-Service-Technologie umzustellen

Was ist denn jetzt "Kubernetes-as-a-Service"? Kubernetes läuft doch sowieso i.d.R. im Datacenter des Cloudproviders, und ist i.d.R. sowieso "as-a-Service", oder? Oder ist der Fokus der Formulierung, dass man weiter versucht, On Premises Installationen abzulösen durch Kunde-hängt-am-Tropf Offerten? Das wird geschäftlich clever sein; aber muss _ich_ da jetzt mitfibern?!

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung