Login
Newsletter
Werbung

Fr, 22. November 2019, 14:22

Software::Grafik

Blender 2.81 mit zahlreichen Korrekturen

Knapp vier Monate nach Blender 2.80 steht mit Blender 2.81 eine neue Version des 3D-Modellierungs- und Animationsprogramms zum Download bereit. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem Verbesserungen bei den Werkzeugen, beim Rendering und bei der allgemeinen Handhabung.

Blender 2.81

Mirko Lindner

Blender 2.81

Fast siebzehn Jahre ist es her, als mit der Freigabe der Quellen von Blender – einer damals durch NaN entwickelten, kommerziellen Anwendung für 3D-Modellierung - eine der wichtigsten freien Anwendungen zum Modellieren und Rendern von 3D-Welten erschien. Seit dem wird die Anwendung sukzessive weiter entwickelt und verbessert, sodass sie mittlerweile auch mit proprietären und erheblich teureren Lösungen konkurrieren kann. Die nun freigegebene Version 2.81 verbessert die Anwendung weiter und fügt ihr zahlreiche neue Funktionen hinzu.

Das Modellierungswerkzeug wurde verbessert und unterstützt weitere Cursor- und Brush-Einstellungen. Die Maskierung wurde weiter ausgebaut und neue Werkzeuge erlauben eine bessere Deformation von Objekten. Zudem wurde das Remeshing von Modellen überarbeitet, sodass Blender ab sofort mit zwei verschiedenen Arten arbeiten kann – einem schnellen Volumen-basierten und einem zeitintensiven Remeshing.

Die hauseigene Cycles-Engine unterstützt ab sofort hardware- beschleunigtes Rendering auf Nvidia RTX-Grafikkarten, was zu einem dramatischen Zeitersparnis bei der Berechnung auf entsprechender Hardware führen soll. Der neue Denoiser im Compositor nutzt Intels OpenImageDenoise und arbeitet besser auch mit komplexen Materialien, wie beispielsweise Glas, zusammen. Zudem wurde die Vorschau verbessert und die Berechnung von Schatten überarbeitet.

Die in Blender 2.80 eingeführte Real-Time Renderengine EEVEE wurde erheblich ausgebaut und verbessert. Die Unterstützung für Beleuchtung und die Darstellung von Schatten wurde überarbeitet und die Berechnung von Objekten beschleunigt. Zudem haben die Entwickler die Darstellung von Transparenzen überarbeitet und das »Bump mapping« an die Resultate von Cycles angelehnt.

Weitere Neuerungen finden sich in dem Dateimanager, der unter anderem beim Löschen den Systemmülleimer nutzt und über verschiedene Anzeigemodi verfügt. Der Outliner wurde überarbeitet die Auswahl der Elemente vereinfacht. Zudem haben die Entwickler den Viewport überarbeitet.

Weitere der Neuerungen und Änderungen liefert die Übersichtsseite von Blender 2.81. Die neue Version kann sowohl im Quellcode als auch als Binärpaket für verschiedene Betriebssysteme, darunter auch Linux, von der Webseite des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung