Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gimp-Fork Glimpse 0.1 freigegeben

28 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von unku am Mo, 25. November 2019 um 11:13 #

Das klingt so, als würde mit Suchen & Ersetzen der Name ausgetauscht ...
Warum ist dann die Versionsnummer nicht identisch mit dem Original? Das verwirt alles nur.

3
Von Froz am Mo, 25. November 2019 um 12:29 #

Für mich stellt sich am Anfang eines Forks immer die Frage, wieso?

Bei z.B. Nextcloud oder Libreoffice waren die Intensionen und Ziele klar erkenntlich.

Wenn ich mir bei Glimpse durchlese, wieso das Projekt entstanden ist, kann ich es schlicht nicht verstehen.

"What this project aims to do is inject some new ideas, energy, contributions and money into a tool that most of us take for granted"

Meiner Meinung nach ist Glimpse eine schlichte Verschwendung von potenziellen Entwicklerressourcen und ein Negativ-Beispiel für Forks.

  • 2
    Von Entgegner am Mo, 25. November 2019 um 12:48 #

    Eigentlich finde ich die Verschwendung von Entwicklerressourcen durch Forks auch eher schlecht, aber das Problem mit dem Namen kann ich schon nachvollziehen. Stell dir vor, der Programmname wäre die Abkürzung von Free Image Control Kit. Dann würde die Verwendung in Schulen sicher eher abgelehnt.

    Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 25. Nov 2019 um 12:48.
    • 0
      Von Jan-Nik am Mo, 25. November 2019 um 13:08 #

      Das ist nicht vergleichbar. Stell dir vor, der Programmname wäre K.R.Ü.P.P.E.L. - wobei auch das nicht vergleichbar ist, da es keine Doppeldeutigkeit im Deutschen gibt. W.I.C.H.S.E. wäre ein vergleichbares Beispiel.

      • 3
        Von Big_M am Mo, 25. November 2019 um 13:31 #

        Naja, bei Schuhwichse fordert man ja jetzt auch nicht dass man die umbenennen sollte, nur weil sich Wichse umgangssprachlich als etwas anderes entwickelt hat, oder?

        Was mich aber am meisten stört ist dass man damit jetzt erst kommt. Die Software gibt es, wie im Artikel ja steht, seit 1995! Und sie ist ja auch nicht erst rezenter bekannt geworden. Es sind halt die üblichen Verdächtigen in den USA die dem Irrglauben hinterherrennen, alles würde gut werden wenn man nur immer schön politisch korrekt bleibt. Aber ich kann garantieren dass das Gegenteil der Fall sein wird! Ich finde diese oberflächliche Moral einfach nur widerlich und obszön!

        Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 25. Nov 2019 um 13:33.
        • 0
          Von blackcrack am Mo, 25. November 2019 um 13:49 #

          Das war ein Schwarzer wo sich dran gestoßen hat und niemand will Neger oder ähnliches sagen und keiner will dagegen an gehen, hab selbst die Postings überflogen und kann nur eins sagen... => Kopfschüttel...
          Schuhwichse ... aber voll... viele Sind der Gruppe nur hinterher (unterstützend), weil es eben eine Gruppe ist die eine Bewegung machen.. und zwar für einen International umgänglichen Namen und weil es einen "Psychologischen Gruppenführer" gibt von einer Minderheit, die schon größere Bewegungen zum laufen gebracht haben.. die eben unterstützt wird... Wenn ich das mal so zerpflücken tuh... Nur weil sie eben anstößig ist an der Farb.. ehh Namen.., Namen meinte ich..

          liebe Grüße
          Blacky

          • 0
            Von Lügendetektor am Mo, 25. November 2019 um 19:32 #

            Warum spielt in einer Diskussion über Behindertendiskriminierung nun die Hautfarbe eine Rolle? Real existierende Rassisten sind sicherlich ein größeres Problem als der Name von Gimp!

            • 0
              Von blackcrack am Di, 26. November 2019 um 00:43 #

              nee, wenn Du mal die Amerikanische Geschichte anschaust und das dann mischt.. kommt sowas raus, wie ich meinte, So ist es hald bei manchen sowas auch anstössig und gann nicht verfgeben werden.. und so wird hald daran gearbeitet, dass die software unter anderem Namen raus kommt.. weil ebn da in dem Wort eine diskriminierung stattfindet und dagegen gearbeitet wird..
              English/Amerikanisch und Deutsch in Sprache ist hald was anderes, wo ein Wort 3-5 Bedäutungen haben kann im Amerikanischen, kommt sowas hald im Deutschen so gut wie nicht vor, nur in Einzelfällen.. Aber Gimp iss hald in einer anderen sprachen mit div. Bedeutungen flankiert was aber im Deutschen nicht auffällig ist.. Das muss eben verstnden werden, das man da mit kommt.. Früher wurde in den Staaten, Schwarze diskriminiert.. het aber nicht ehr.. aber ein gewissen, "ich will frei sein und keine diskriminierung mehr vor mir haben" gefühl ist eben dennoch da und dagegen arbeiten manche Menschen.. .. Wenn Du n bisschen Amerikanische geschichte verinnerlicht hättest und den Orginaltread durchgelesen hättest würdest Du wissen, was ich mein :)
              liebe Grüße
              Blacky

              • 0
                Von Linguist am Di, 26. November 2019 um 18:26 #

                Aber Gimp iss hald in einer anderen sprachen mit div. Bedeutungen flankiert was aber im Deutschen nicht auffällig ist

                Und da es z.Z. etwa 6500 Sprachen auf der Welt gibt sollte GIMP in Zukunft auch 6500 Namen haben. Es könnte ja schließlich sein das sich irgendein Sprecher irgendeiner Sprache diskriminiert fühlt. Es wäre rassistisch sich nur auf die amerikanisch-englischen Bedürfnisse zu konzentrieren.

          0
          Von seltsam am Mo, 25. November 2019 um 14:41 #

          Ich frage mich auch, wieso erst jetzt?

          Vermutlich ist es dem Kommerz zu gut geworden und ein
          Dorn im Auge.

          Eine Umbenennung kann einem Projekt sehr schaden.

          mfg

          • 0
            Von seitjahren am Mo, 25. November 2019 um 17:17 #

            Glaub ich nicht.

            Das der Name nicht gut ist, sollte man mMn. wirklich beherzigen. Menschen können eben sehr grausam sein. Gimp ist vielleicht bekannter geworden und nun mehr und mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Da wird auch halt dann Kritik laut.

            Man sollte eben mehrere Seiten betrachten

        0
        Von UChef am Di, 26. November 2019 um 08:19 #
      0
      Von MichaelK am Mo, 25. November 2019 um 13:25 #

      Sag das mal der Frauen-Union. :x :D

    0
    Von Gast am Mo, 25. November 2019 um 15:11 #

    Guck dir an, WER geforkt hat, dann wird die Intention klar.

    1
    Von qbert am Mo, 25. November 2019 um 17:14 #

    Das werden wohl Leute sein, die selber nichts können, sich aber wichtig machen wollen. Von daher kann man eigentlich nicht von verschwendeten Ressoucen sprechen.

0
Von Peischfleitsche am Mo, 25. November 2019 um 14:11 #

Hätte diese Band einen radiotauglichen Hit gehabt, wäre der Erfolg im deutschsprachigen Raum auch eher überschaubar gewesen

https://de.wikipedia.org/wiki/Vixen_(Band)

  • 1
    Von eugeniak2 am Mo, 25. November 2019 um 18:12 #

    Wenn ein Programm den Namen F.I.C.K. hätte, dann würde viele Schüler dieses Programm lieben und benutzen, weil sie in diesem Fall dem Lehrer sagen könnten "Ich werde diese Bilder F.I.C.K.en", "Sie wissen doch, ich kann F.I.C.K. sehr gut". Ich glaube, dass der Name eine gute Marketingstrategie wäre.

0
Von Jemand am Di, 26. November 2019 um 06:16 #

Denn es gibt bereits seit längerer Zeit ein Suchsystem auf Filesystem-Ebene, welches den gleichen Namen trägt.

Quelle: glimpse

  • 0
    Von haha am Di, 26. November 2019 um 08:14 #

    Glimpse
    This is the official repository for Glimpse.

    (further text to be added here)

    Agrep
    An essential part of Glimpse is Agrep, - the approximate GREP for fast fuzzy string searching. Files are searched for a string or regular expression, with approximate matching capabilities and user-definable records. Developed 1989-1991 by Udi Manber, Sun Wu et al. at the University of Arizona.

    The official Agrep repository can be found on https://github.com/Wikinaut/agrep .

1
Von Mathieu am Di, 26. November 2019 um 10:46 #

Angeleiert von den typisch Verdächtigen: "report the GIMP as violating the CoC by it's very name"

Rufen dazu auf Gimp bei Gnome zu denunzieren, was soll man dazu sagen?

Außerdem ist dieser Satz schon bezeichnend für diese Leute: "Dem Projekt ist bewusst, dass es bereits andere Projekte mit demselben oder ähnlichen Namen gibt, sieht allerdings keine Probleme darin."

Das "Problem" sehen sie an einem seit 1995 verwendeten Namen. Wenn sie aber dann den Namen eines bestehenden Projektes verwenden, dann sehen sie da "keine Probleme". Ah so...

  • 0
    Von Tenpenny am Di, 26. November 2019 um 13:36 #

    Rufen dazu auf Gimp bei Gnome zu denunzieren, was soll man dazu sagen?

    Nichts, das ist einfach unterste Schublade. Moderne Inquisition von unten. Diktatoren wären begeistert.

    Das "Problem" sehen sie an einem seit 1995 verwendeten Namen.

    Ihre Gesinnungsgenossen sahen auch nach zig Jahren plötzlich »Probleme« in den Begriffen »master« und »slave«, an denen sich vorher m. W. niemand ernsthaft gerieben hatte.

    Wenn sie aber dann den Namen eines bestehenden Projektes verwenden, dann sehen sie da "keine Probleme".

    Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel.

0
Von DS am Di, 26. November 2019 um 11:18 #

Ich würde es beim Buildprocess als extra Job mit bauen lassen.
Da muss man einmal den Code für anpassen und dann können beide Versionen mit derselben Versionsnummer gebaut werden.
Also eigentlich kein großes Ding. Das machen andere Firmen ja auch.
Logo und Namen austauschen und dann als anderes Produkt verkaufen.

Ok, aus Erfahrung muss ich sagen, dass der Teufel oft mehr in Detail steckt. Ein sed "s/gimp/glimpse/g" * wird da nicht reichen.

  • 0
    Von Ghul am Sa, 30. November 2019 um 17:54 #

    Gimp ist in C geschrieben, da bietet es sich an den C-Präprozessor zu verwenden und die Bezeichner GIMP und GiMPSE in #define und #ifdef Anweisungen zu verpacken.

    Dafür braucht man auch kein neues Sourcecode Repo, sondern man könnte mit dem gleichen Code arbeiten.
    Am Ende müsste man nur noch dem Buildprocess mitgeben, was man gerade bauen will.

    Das hier mal wieder ein Fork erstellt, liegt wohl eher am Ego des Forkerstellers, der sich mit dem Fork einen Namen machen möchte. Denn Mitwirkender des bestehenden Codes zu werden, das reicht dem wohl nicht aus, denn da kann er seinen Namen ja nicht Werbewirksam vermarkten.
    Mit einem Fork sieht das anders aus, da kann er ne einfache Webseite machen und hinschreiben, dass der Fork von XY erstellt wurde.

    Wie dem auch sei, ich glaube nicht, dass der Fork lange am Leben bleibt.
    Dafür ist der Arbeitsaufwand ständig alle neuen Ffeatures nachzupatchen, Bugs zu beheben und dann wieder den Namen GIMP irgendwo im Code zu ändern viel zu hoch.

    Mit dem C-Präprozessor unter der Obhut der Hauptentwickler hätte es aber eher etwas werden können.

0
Von Leonora Tindall am Di, 26. November 2019 um 11:30 #

Wikipedia "Gnom":

Während männliche Gnomen oft als besonders hässlich geschildert werden, erscheinen weibliche „Gnomiden“ als besonders schön
Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Und viel schlimmer: Von LGBT-Gnomen ist überhaupt nichts bekannt!
In J. K. Rowlings Harry Potter ist ein Gnom (im englischen Originaltext "gnome") ein Gartenbewohner von geringer Intelligenz, der den Garten verwüsten kann. Er ist etwa 30 cm groß, hat braune, ledrige Haut, einen überproportionierten Glatzkopf und eine kartoffelartige Knollennase.

Geringe Intelligenz? Glatzkopf? Knollennase? Unzählige Nutzer und Entwickler werden sich nicht Gnome zuwenden, da sie mit "geringer Intelligenz" und "Knollennase" nicht in Verbindung gebracht werden möchten (mit "Glatzkopf", engl. "Skinhead", schon mal gar nicht)! Und da an Universitäten hoher Wert auf Intelligenz gelegt wird, ist der Name "Gnome" der Grund dafür, daß die Software an Universitätenst nicht viel stärker eingesetzt wird! "Braune, ledrige Haut" bedient außerdem rassistische Stereotypen!

Ich denke es ist bewiesen, daß viele Leute mit dem Wort "Gnome" unangenehme Körper- und Geisteseigenschaften assoziieren. Das Wort "Gnome" diskriminiert außerdem Männer, Menschen mit Kleinwüchsigkeit und people-of-color. Ich denke es ist an der Zeit darüber zu diskutieren den rassistisch/diskriminierenden Namen Gnome in naher Zukunft zu ändern!

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung