Login
Newsletter
Werbung

Thema: Flatpak 1.5.1 verbessert den Schutz der Anwendungen

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Oiler der Borg am Do, 28. November 2019 um 15:13 #

dass dieser Dreck alsbald aus Desktopditros wieder verschwindet!

Da kann man ja gleich Windows nehmen, wo die einhergehenden Probleme schon 20Jahre zum Kern gehören

  • 0
    Von GebackenesBrot am Sa, 30. November 2019 um 19:29 #

    Unter Windows gibt es wenigstens ein Konzept für Langzeitkompatibilität von Anwendungen. Kann man unter Linux vergessen wo es zig Bibliotheken in verschiedenen Versionen mit verschiedenen Versionsschemata gibt.
    Das ist der Grund warum Flatpack ins Leben gerufen wurde.
    Und ohne dieses Konzept kann man Linux für die ganzen professionelle Anwendungen im Bereich Workstation vorab komplett vergessen. Das funzt bei OpenSource, bei welchem die Distributoren den gesamten Aufwand der Anpassung haben aber bei Closed Source Software macht das bestimmt kein Systemhaus für Hans- und Franz-Distribution 2000.

    • 0
      Von Oiler der Borg am Mo, 2. Dezember 2019 um 10:07 #

      ..Und ohne dieses Konzept kann man Linux für die ganzen professionelle Anwendungen im Bereich Workstation vorab komplett vergessen.

      Du meinst solch Kram wie den Adobedreck?
      Vergess/verzichte ich gern!
      Adobe ist keine Softwareklitsche, sondern ein Seucheninkubator - ansonsten gibt es doch fast alles bis auf Einkommensteuerbearbeitung als open Source

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung