Login
Newsletter
Werbung

Fr, 29. November 2019, 10:31

Software::Entwicklung

PHP 7.4 freigegeben

Ein Jahr nach PHP 7.3 hat das PHP-Projekt jetzt PHP 7.4 freigegeben. Gegenüber PHP 7.3 wurden einige Verbesserungen und Erweiterungen in der Sprache implementiert und veraltete Funktionen entfernt.

The PHP Group

PHP 7.4.0 enthält nach Angaben der Entwickler zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen gegenüber Version 7.3. Eine der Neuerungen sind Typed Properties. Mit Properties bezeichnet PHP die Datenfelder in Klassen. Diesen können nun auch Typen wie int oder string gegeben werden, und PHP stellt sicher, dass sie dann nur zulässige Werte enthalten können. Die neuen Arrow Functions sind ein merkwürdig gewählter Name für Lambda-Ausdrücke.

Kovarianz und Kontravarianz wurden in begrenzter Form für Typen und Argumenttypen eingeführt. Vollständige Unterstützung für Varianz erhält man, wenn man Autoloading nutzt. Man darf nun Arrays zu anderen Arrays hinzufügen, wobei die einzelnen Array-Elemente hinzugefügt werden. Zahlenliterale dürfen nun, wie in Perl, mit Unterstrichen lesbarer geschrieben werden. Schwache Referenzen ermöglichen es, ein Objekt zu löschen, selbst wenn es noch eine schwache Referenz darauf gibt. Die Implementation einer Funktion __toString darf nun Ausnahmen werfen, was zuvor in einen fatalen Fehler mündete. Der OPcache, der die Geschwindigkeit von PHP durch das Speichern des vorkompilierten Bytecodes im Arbeitsspeicher erhöht, kann nun angewiesen werden, eine Datei vorab zu laden, einschließlich deren Abhängigkeiten.

Auch in PHP 7.4 wurden wieder eine Reihe Funktionen als veraltet markiert. Ferner wurden die Erweiterungen Firebird/Interbase, Recode und WDDX aus dem Kern entfernt und zu externen Modulen gemacht. Alle Änderungen lassen sich dem Änderungslog von PHP 7.4 entnehmen. PHP 7.4.0 steht als Quellcodepaket auf der Download-Seite zum Download bereit. Eine zweite Bezugsquelle ist die Github-Seite. Das Handbuch wurde bereits an die neue Version angepasst. Ferner steht eine Migrationsanleitung zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung