Login
Newsletter
Werbung

Thema: Proxmox VE 6.1 veröffentlicht

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von grefabu am Do, 5. Dezember 2019 um 12:04 #

Ich habe jetzt mehrere PROXMOX Cluster am laufen, und auch als Einzellösung.

Die Produkte verbessern sich von release zu release.

Testweise habe ich einen PVE Cluster zusammen mit GlusterFS als HCA Lösung am rennen. Die Lösung wird wohl Produktiv, sobald wir auf neue HW umsatteln.

0
Von KDE Fan am Do, 5. Dezember 2019 um 21:46 #

Ich nutze Proxmox privat seit Jahren. Tolle Software. Ich wollte letztens mal einen LXC Container statt einer VM testen. Leider ist es nicht möglich, in einem unpriviligierten Container z.B. ein Samba Share zu mounten. Sowas geht nur in priviligierten Containern oder über hacks, mount points über das Hostsystem einzubinden. Das ist aber LXC typisch und hat glaube ich nichts mit Proxm. zu tun.
Der Sinn von unpriviligierten Containern erschließt sich mir noch nicht ganz, wenn per Design mount points dort nicht erlaubt sind. Ein unpriv. Container darf also nicht auf Netzwerk Shares zugreifen.

  • 0
    Von Anyoneirgendwer am So, 8. Dezember 2019 um 03:25 #

    Container eignen sich vorallem für Dienste welche Stateless sind.

    • 0
      Von KDE Fan am Mo, 9. Dezember 2019 um 00:53 #

      Container 2.0
      Stateless vs Stateful

      https://www.it-administrator.de/themen/virtualisierung/fachartikel/242002.html

      Also ich würde z.B. gerne einen Streaming Server von einer VM zu einem Container migrieren, inkl. PCI Passthrough einer Sat Karte, um nicht den gesamten VM Overhead zu haben. Ich benötige dabei Zugriff auf ein Nfs oder Samba Share. Mit unpriviligierten LXC Containern funzt das aber nicht.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung