Login
Newsletter
Werbung

Do, 5. Dezember 2019, 10:48

Software::Virtualisierung

Proxmox VE 6.1 veröffentlicht

Die Proxmox Server Solutions GmbH hat ihre Open-Source-Virtualisierungslösung Proxmox VE in der Version 6.1 veröffentlicht. Proxmox VE 6.1 basiert auf Debian 10.2 Buster und dem Kernel 5.3. Zudem kommt die Software mit aktualisierten Anwendungen und Verbesserungen in der Oberfläche.

Proxmox Virtual Environment

proxmox.com

Proxmox Virtual Environment

Proxmox Virtual Environment (Proxmox VE) ist eine freie Virtualisierungsplattform des gleichnamigen Wiener Herstellers Proxmox Server Solutions GmbH, die Kernel-based Virtual Machine (KVM) und Container-Virtualisierung mit Linux Containers (LXC) kombiniert. Sie ermöglicht, LXC-Container und virtuelle Maschinen mit KVM auf einem Host zu verwalten, hochverfügbare Cluster zu erstellen sowie Netzwerk und Speicher über eine integrierte Management-Oberfläche zu verwalten.

Die nun freigegebene neue Version 6.1 basiert auf Debian 10.2 Buster und dem Linux-Kernel 5.3. Alle in Proxmox VE enthaltenen Open Source-Virtualisierungstechnologien wurden auf neue Versionen aktualisiert. QEMU liegt in der Version 4.1.1 vor, LXC in 3.2, Ceph Nautilus in 14.2.4.1 und Corosync in 3.0. ZFS wurde ferner auf die Version 0.8.2 angehoben. Proxmox VE 6.1 bringt zudem einige von der Gemeinschaft erwarteten Funktionen wie beispielsweise neue Verwaltungsfunktionen auf der Weboberfläche, eine verbesserte Clusterstabilität, eine neue HA-Shutdown Policy mit der Option »Migrieren«.

Für die vereinfachte Verwaltung von Proxmox VE über das GUI wurden laut Aussage des Herstellers viele kleine Funktionen hinzugefügt, womit nun z. B. Änderungen an der Netzwerkkonfiguration oder an laufenden Containern gemacht werden können, ohne dass ein Neustart des Systems notwendig ist. Der Skalierungsmodus von noVNC lässt sich zudem in »Meine Einstellungen« speichern.

Proxmox VE 6.1 kann ab sofort als ISO-Datei von der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Virtualisierungslösung Proxmox VE steht unter der freien Lizenz GNU Affero GPL, Version 3. Für Unternehmenskunden bietet Proxmox Support-Subskriptionen an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung