Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.5

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von blubb am Di, 10. Dezember 2019 um 08:29 #

RAID1 kann Btrfs jetzt auch mit drei oder vier Laufwerken statt mit zwei handhaben.
Ich denke hier sollte man das etwas präziser ausdrücken.
3/4 Laufwerke konnte btrfs auch vorher schon, aber jetzt unterstützt das Dateisystem eben auch entsprechend viele Kopien der Daten, d.h. eine verstärkte Ausfallsicherheit.

Das dient auch zur Vorbereitung für verbesserten RAID5/6 Support, wo die Metadaten nach Überlegung als RAID1 entsprechend oft in Kopien vorliegen sollen und nur die Daten als RAID5/6.

0
Von André R. am Do, 12. Dezember 2019 um 01:13 #

Der Teil des CPU-Schedulers, der bestimmt, auf welchem Prozessor ein Prozess (weiter) ausgeführt wird, wurde komplett ersetzt und sollte in allen Fällen zu mindestens gleich effizienten, oft aber besseren Entscheidungen führen.

Am Windows Prozess-Scheduler wurde auch vor einiger Zeit eine Änderung eingebracht. Hatte den Hintergrund, dass moderne Prozessoren über bestimmte Kerne verfügen, die besonders effizient geboostet werden können, sprich: eine höhere Taktrate erreichen. Da bringt das vor allen Dingen bei Spielen eine Verbesserung der FPS. Würde mich interessieren, ob das hier einen ähnlichen Hintergrund hat. Im changelog konnte man das nicht genau erkennen. Werde die Tage wohl mal durch die commits gehen und mir die Beschreibung genauer durchlesen. Da ich bisher die ck-patches verwendet habe, würde mich das schon interessieren. Möglicherweise gewinnt der CFS dadurch einen Vorteil.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung