Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Apps Update 19.12

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von kubuntuuser am So, 29. Dezember 2019 um 20:36 #

Mit "Freezes" meinst Du das träge Ansprechen der LO-Oberfläche bei aktiver KDE-Integration?
Nein! Damit habe ich Dich wohl (unbeabsichtigt) so richtig in die falsche Richtung geleitet :-(

Zur Klarstellung: Diesen Bug habe ich nur erwähnt, weil ich zu dessen Beseitigung einen inoffiziellen 5.4er Kernel im Einsatz habe. Um daraus falsche Schlussfolgerungen von vornherein auszuschließen, habe ich es besonders erwähnt. Übrigens führten die von mir erwähnten "Freezes" beim Einsatz eines offiziellen Ubuntu 5.3er Kernels nach kurzer Betriebszeit zu einem regelrechten Einfrieren des gesamten Desktops (Mauszeiger, Reaktion auf Aktionen) von bis zu 10 Minuten bei heftigsten Dauerzugriffen auf die SSD. Daher habe ich eben ersatzweise diesen 5.4er Kernel im Einsatz. Aber das nur nebenbei.

Damit zurück zum LibreOffice-Problem:
Die Ladezeiten von LO werden durch den verwendeten Kernel nachgewiesenermaßen nicht beeinflusst! Die Ladezeiten von LO sind übrigens nicht erst seit der aktuellen Ubuntu- bzw. LO-Version so wie beschrieben. Kann mich nicht daran erinnern, dass diese jemals besser gewesen wären. Evtl. liegt es aber tatsächlich an der KDE-Integration. Da diese aber ansonsten durchaus sehr hilfreich ist, möchte ich ungerne darauf verzichten.

Danke nochmals für's Mitdenken.

  • 0
    Von pointer am So, 29. Dezember 2019 um 23:59 #

    Evtl. liegt es aber tatsächlich an der KDE-Integration.

    Unwahrscheinlich. Ich hatte bis inkl. 6.1 die GTK-Oberfläche und die Start-/Ladezeiten waren nicht anders als jetzt.

    Mit KDE-Integration ist die Oberfläche seit 6.3 richtig flott, die Menüs reagieren unmittelbar und schneller als bei Firefox oder Seamonkey (beide GTK).

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung