Login
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Dezember 2019, 14:42

Software::Business

Arbeitsplattform Corteza 19.12 erschienen

Das freie Projekt Corteza, das eine mit Salesforce vergleichbare Arbeitsplattform als freie Software bereitstellt, ist in Version 19.12 erschienen, die eine ganze Reihe von Neuerungen bringt. So wurde die Anwendung Corredor zur Automatisierung von Arbeitsabläufen hinzugefügt.

Corteza ist im Juni 2019 als Gemeinschaftsversion der Arbeitsplattform Crust entstanden. Vor einem Monat wurde das Modul Corteza Service Cloud hinzugefügt, das eine freie Alternative zur Salesforce Service Cloud darstellen soll. Nun ist die ganze Plattform in der neuen Version 19.12 erhältlich. In dieser ist die Service Cloud jetzt auch offiziell enthalten, zusammen mit einer weiteren neuen Anwendung namens Corredor. Corredor dient zur Automatisierung von Arbeitsabläufen.

Zu den neuen Funktionen in Corteza 19.12 zählen im CRM optimierte Seiten-Layouts für CRM und Angebote und die Anpassung der Automatisierungs-Skripte an Corredor. Im Compose-Modul finden sich Neuerungen wie Import und Export von Datensätzen und PDF-Vorschau. Das Messaging-Modul bietet zahlreiche neue Einstellungen und ebenfalls eine PDF-Vorschau. Darüber hinaus wurde der Admin-Bereich überarbeitet, MinIO integriert und die Dokumentation auf die Seite docs.crust.tech ausgelagert. Da Corteza kontinuierlich erweitert wird, wird allen kommerziellen Nutzern empfohlen, die stabilere und gründlich getestete kommerzielle Version von Crust zu nutzen.

Fotostrecke: 8 Bilder

Crust Service Cloud 19.12
Crust CRM 19.12 mit neuem Layout
Edit-Modul von Crust Compose 19.12
Namensraum-Auswahl von Crust Compose 19.12
Automatisierungs-Skripte von Crust Compose 19.12
Corteza ist für den Cloud-Einsatz entwickelt und besteht aus den Komponenten CRM, Messaging, Service Cloud und einer Entwicklungsplattform, mit der sich leicht neue Datenverwaltungssysteme erstellen lassen. Diese Komponenten sind in der Oberfläche Corteza One zusammengefasst, die neben der produktiven Arbeit auch die Verwaltung des Systems zulässt, die Möglichkeit zur Integration weiterer Anwendungen bietet und eine Identitätsverwaltung besitzt. Die einzelnen Anwendungen sind Module für den Corteza-Kern, der in Go geschrieben ist. Corteza wurde von Crust Technology entwickelt, das eine kommerzielle Version unter dem Namen Crust anbietet. Corteza ist freie Software unter der Apache-Lizenz 2.0. Instruktionen zur Installation findet man auf der Download-Seite.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung