Login
Newsletter
Werbung

Do, 19. Dezember 2019, 11:22

Software::Distributionen::Mint

Linux Mint 19.3 erschienen

Die Entwickler der Linux-Distribution Mint haben Linux Mint 19.3 veröffentlicht. Die aktuelle Version bringt einige Aktualisierungen und ist wie immer in den drei Ausgaben mit den Desktop-Umgebungen Cinnamon, Mate oder Xfce verfügbar.

Cinnamon in Linux Mint 19.3

linuxmint.com

Cinnamon in Linux Mint 19.3

Knapp fünf Monate nach Linux Mint 19.2 ist jetzt die neue Version 19.3 »Tricia« offiziell fertiggestellt. Linux Mint 19.3 setzt, wie schon der Vorgänger, auf Ubuntu 18.04 LTS, den Kernel 5.0 und diversen Desktopumgebungen auf und wird bis 2023 unterstützt. Wie bei den Vorgängern werden seit dem Wegfall der KDE-Edition die Desktop-Umgebungen Cinnamon, Xfce und Mate mit jeweils eigenen Abbildern für 32 und 64 Bit veröffentlicht.

Neu in der aktuellen Version von Linux Mint 19.3 ist unter anderem ein Benachrichtigungsfenster mit Systeminformationen. Die Spracheinstellungen lassen zusammen mit dem Gebietsschema und der Region auch das Zeitformat festlegen. Die HiDPI-Unterstützung ist nahezu vollständig: Sie wird in allen Linux Mint 19.3-Editionen mit Ausnahme von Hexchat und Qt5Settings von allen standardmäßig enthaltenen Anwendungen unterstützt. Celluloid ersetzt zudem Xplayer als Standard-Multimedia-Player und Gnote wird anstelle von Tomboy eingesetzt. Ferner wurde in Linux Mint 19.3 Gimp aus der Standard-Softwareauswahl entfernt und durch »Drawing« ersetzt.

Die Cinnamon-Edition nutzt Cinnamon 4.4 und bietet dementsprechend die Neuerungen der aktuellen Desktopumgebung. Sie erlaubt es in der aktuellen Version unter anderem, die Menüs von Nemo besser zu konfigurieren und verfügt über divers Stabilität- und Geschwindigkeitsoptimierungen. Weitere Neuerungen stellen stille Benachrichtigungen sowie neue Sortieroptionen für Applets, Desklets, Themes und Erweiterungen dar. Das Netzwerk-Applet scannt das Netzwerk beim Öffnen automatisch neu.

Fotostrecke: 8 Bilder

Mate in Linux Mint 19.3
Xfce in Linux Mint 19.3
Die neuen Systembenachrichtigungen in Linux Mint 19.3
Linux Mint 19.3 - Auswahl der Lokalisation
Linux Mint 19.3 - Der neue Standard-Multimedia-Player "Celluloid"
Die Xfce-Edition von Linux Mint 19.3 wird mit dem neuesten Xfce 4.14 ausgeliefert, das viele Verbesserungen bietet. Der Fenstermanager erhielt Unterstützung für VSync, um das Flackern der Anzeige zu reduzieren oder zu entfernen, HiDPI-Unterstützung, verbesserte GLX-Unterstützung mit proprietären Nvidia-Treibern, Unterstützung für XInput2 und verschiedene Compositor-Verbesserungen. Der Desktop und das Panel unterstützen jetzt verschiedene RandR-Funktionen. Ein völlig neuer Einstellungsdialog zum Verwalten von Farbprofilen wurde erstellt und in den Anzeigeeinstellungen können Benutzer jetzt vollständige Konfigurationen für mehrere Anzeigen speichern und wiederherstellen. Der Sitzungsmanager erhielt Unterstützung für den hybriden Ruhezustand sowie Verbesserungen beim Start der Standardsitzung. In Thunar wurde ferner die Pfadleiste überarbeitet und Tumbler, der Thumbnailing-Service, erhielt zahlreiche Korrekturen und Unterstützung für das Fujifilm RAF-Format.

Die Desktop-Umgebung Mate in der dritten Edition wurde auf die Version 1.22 angehoben. Die neue Ausgabe verbessert die die Integration von Wayland und optimiert die Zusammenarbeit mit Systemd. Das Timer-Applet lässt sich in der neuen Version leichter mit der Maus bedienen und die Gnome-Erweiterung »Wanda The Fish« wird auch auf HiDPI-Displays korrekt dargestellt. Caja, der Dateimanager der Umgebung, kann nun Desktop-Benachrichtigungen für lang laufende Dateioperationen anzeigen, Calculator unterstützt eine Genauigkeit von bis zu 15 Nachkommastellen und der Archivanwendung »Engrampa« wurde die Unterstützung für mehrere neue Kompressionsformate und eine Pausen-/Restart-funktion hinzugefügt.

Die Download-Möglichkeiten aller Editionen sind in den jeweiligen Ankündigungen und auf der Download-Seite zu finden. Alle drei Ausgaben stehen als ISO-Abbilder jeweils mit 32 und 64 Bit ausschließlich für die x86-Architektur zum Herunterladen zur Verfügung. Die Aktualisierung von Linux Mint 19.x auf 19.3 lässt sich mittels der hauseigenen Tools bewerkstelligen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung