Login
Newsletter
Werbung

Thema: Trinity Desktop Environment R14.0.7 freigegeben

102 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anon Y. Mouse am Mi, 1. Januar 2020 um 17:56 #

Oder wurde es mal auf was neueres portiert?

0
Von Echter Linuxer am Do, 2. Januar 2020 um 09:21 #

Ich nutze Trinity seit dem es das gibt. Als damals KDE 4.0 rauskam war das ein Witz, nichts funktionierte. Noch Jahre später Probleme mit Kmail und Akonadi im Hintergrund, Amarok völlig im Eimer, das Cashew desaster.... Die KDE4 Devs sind auf den Trichter gekommen unstable als stable zu kennzeichnen. Auch hier auf der Seite missionierte der Martin G. immer gut rum (sinnwörtlich): "Ja, wir haben es zwar KDE 4.0 genannt, auf der Mailingliste sagten wir aber es ist noch nicht für den Produktiveinsatz gedacht."

Das letzte KDE 3.X seinerzeit war einfach klasse. Es war gut einzustellen, war stabil.... Danke Trinity, ich liebe die Oberfläche....

0
Von MancusNemo am Do, 2. Januar 2020 um 12:58 #

Hallo,

Welche Distros verwenden den diese Desktop Envieroment?
Ich habe im Artikel nichts davon gefunden. Oder habe ich es übersehen?

Ich kenne nur q4os, aber die haben den Desktop so umgebogen das es wie Windows 98/2k aussieht.

Ich hatte ein änliches erlebnis mit Desktops. An der Hochschule musste ich XUbuntu verwenden. Das Teil war ne Katastrophe, weil die jungs es nicht hinkriegen XFCE stabil unter Ubuntu zum laufen zu kriegen.

Daher war ich dann privat auf Mint umgestiegen und hab mich gewundert wie stabiel das doch geht und keine Frickelware sein muss(te).

Jetzt wo ich mehr Zeit habe, sehe ich eigentlich das XFCE einer der besten Desktops ist und einfach nur Xubuntu es verkackt hat(te)...

1
Von Oiler der Borg am Do, 2. Januar 2020 um 13:09 #

dass Trinity nicht von mehr Distries unter den Standarddesktops geführt wird...
Für heutige Verhältnisse schlank, ziemlich durchentwickelt und überaus konfigurierbar.....
Nachdem LxQt deutlich fetter geriet als geplant & Lxde ins Koma versetzt, müsste Trinity doch unschwer eine Lücke besetzen können.

mehr TDE
0
Von Tester am Fr, 3. Januar 2020 um 14:01 #

Hat mal jemand ne source.list Anpassung die unter Buster funzt?
Bei mir geht es nicht. Danke

0
Von ehWurst am Fr, 3. Januar 2020 um 20:11 #

seit vielen Jahren. Zuerst nur auf PC und Laptop. Immer mit Debian Stable. Jetzt auf dem Raspberry Pi 4 ebenfalls mit Raspbian Buster. Ich kann nur sagen, ich hoffe, dass ich das Ende dieses Desktops nicht mehr erleben muss. :) Ich bin rundum zufrieden damit. Auch auf dem Raspi ressourcenschonend, schnell und mächtig.

0
Von Konsolero am Sa, 4. Januar 2020 um 14:50 #

Hallo,

was ich mich gerade frage: Konnte die KDE3 Konsole noch keine Tabs?

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung