Login
Newsletter
Werbung

Mi, 1. Januar 2020, 16:21

Software::Desktop

Trinity Desktop Environment R14.0.7 freigegeben

Die Entwickler der Fortsetzung von KDE 3, Trinity, haben die siebte Aktualisierung der freien Desktopumgebung veröffentlicht. Für die Benutzer gibt es wiederum eine Reihe von Verbesserungen und viele Fehlerbehebungen.

trinitydesktop.org

Trinity Desktop Environment (TDE) ist eine Fortführung von KDE 3 durch ein kleines, von KDE unabhängiges Team. Es hat sich der behutsamen Modernisierung von KDE 3 verschrieben, das am Ende seiner offiziellen Lebenszeit eine bemerkenswerte Stabilität und Funktionsfülle erreicht hatte.

Die letzte Aktualisierung der Trinity-Desktopumgebung auf Version 14.0.6 vor einem Dreivierteljahr brachte neben projektinternen Verbesserungen fast nur Korrekturen. Die neue Version 14.0.7, die jetzt freigegeben wurde, enthält dagegen wieder einige Verbesserungen und Aktualisierungen. Auch eine Reihe von Fehlern, die in der Zwischenzeit gefunden wurden, wurden korrigiert. Große Änderungen oder gar Umwälzungen gab es dagegen keine. Diese Stabilität dürfte den Anwendern allerdings sehr willkommen sein.

trinitydesktop.org

Zu den Verbesserungen in TDE 14.0.7 gehören diverse Polituren am Erscheinungsbild des Desktops, Aktualisierungen der Übersetzungen und verbesserte Unterstützung der XDG-Standards. Die Protokolle AIM und MSN wurden in Kopete wieder eingebaut. Verschiedene Pakete, die zwischenzeitlich nicht mehr für NetBSD erstellt werden konnten, sind nun wieder für das freie Betriebssystem verfügbar.

Eine Reihe von Verbesserungen ist interner Natur und betrifft überwiegend die Portabilität. So wurden mehrere Pakete auf CMake umgestellt, die Erkennung der installierten Ruby-Version wurde verbessert, die Datei ICEauthority kann nun auch an anderer Stelle als bisher liegen, neue Versionen von libpqxx werden unterstützt, ebenso wie MySQL 8.x. Zudem wurde anfängliche Unterstützung für die Portierung auf DilOS geschaffen, und auch die Compilierung mit der libc-Implementation musl wurde in die Wege geleitet. Zudem kann TDE jetzt wahlweise mit LibreSSL compiliert werden. Weitere Einzelheiten sind dem Änderungslog zu entnehmen.

Trinity R14.0.7 ist im Quellcode sowie als Binärpakete für mehrere Linux-Distributionen erhältlich. Binärpakete gibt es für Debian und Ubuntu. Pakete für Red Hat bzw. CentOS, Fedora, Mageia, Opensuse und PCLinuxOS sind in Arbeit. Außerdem sind zum einfachen Testen Live-CDs mit vorinstalliertem TDE 14.0.7 erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 101 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: KDE3 Konsole: Tabs? (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 10. Januar 2020)
Re[4]: Distros (Klappstulle, Mi, 8. Januar 2020)
Re[5]: Bestes DE ever! (interessiertnicht, Mi, 8. Januar 2020)
Re[8]: Distros (Professor Abronsius, Di, 7. Januar 2020)
Re[7]: Distros (Ach je ..., Di, 7. Januar 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung