Login
Newsletter
Werbung

Thema: Torvalds: Benutzt kein ZFS!

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Andre am Fr, 10. Januar 2020 um 21:55 #

Ich hab mich mehr darauf bezogen gehabt, das sie die Kostenlose Java8 Lizenz im Kommerziellen Umfeld von einer Minirversion zur nächsten Kostenpflichtig deklariert haben.

Oder das Thema Oracle-Datenbanken bei dem von Majorversion X auf Y der Preis ver 2,5facht wird, dabei diverse Funktionen gestrichen werden - und je nach ist CPU Situation neue Hardware beschafft werden muss, oder die nochmalsdopprlt so teure Enterprise Version lizensiert werden muss.

Die neue Version ist natürlich trotz upgradefähigem Wartungsvertrages kostenpflichtig (da es sich um eine neue version handelt) - und während sie bestehende nicht weiter gewartet wird.

Zu allem übel muss bei virtualisierten Umgebunhen insbesondere im umfeld von vmware mit sehr hoher wahrscheinlichkeit der gesamte cluster lizensiertwerdrn - je core. Begründung vmware könnte ja den vserver auf einer andern core laufen lassen.

Das führt dann dazu das man für den Betrieb von Jahrzehnte gewachsene Applikationen mal schnell zich Zehntausede Eur und deutlich teureren Wartungsverträgen bezahlen muss.

Ebenfalls höchst undurchsichtig: wer eine einfache standard-lizenz einsetzt kann dennoch die vorinstallierten kostenplichtige extensions der datenbank nutzen - die allerdings nur auf enterprise-lizenzen eingesetzt werden dürfen - wer also nicht aufpasst, tolle features der datenbank nutzt muss ev nachlizensieren.

Dazu ist die lizensierung generell so komplex gehalten das man als normalster anwender das auch nicht mit mit längerer beschäftigung vollumfänglich überblicken kann.

Das alles ist sicher keine“ Umfeld in dem man im freien GNU/Liinux umfeld dazu neigen sollte unbedarft oracle produkte einzusetzen.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung