Login
Newsletter
Werbung

Mi, 15. Januar 2020, 09:46

Software::Spiele

Linux Lite 4.8 richtet sich an Windows 7-Umsteiger

Linux Lite 4.8 richtet sich als Einsteiger-Distribution auch an umsteigewillige Anwender von Windows 7, dessen Unterstützung durch Microsoft am 14.1.2020 endet.

Die Distribution Linux Lite, die bereits seit 2012 entwickelt wird, begrüßt mit der gerade erschienenen Version 4.8 besonders Anwender von Windows 7, die nach dem Ende der Unterstützung der Windows-Version am heutigen 14. Januar nach einer für den Umstieg auf Linux geeigneten Distribution suchen, anstatt auf Windows 10 zu aktualisieren.

Linux Lite basiert auf Ubuntu 18.04.3 LTS »Bionic Beaver« und verspricht unter anderem gute Unterstützung älterer Hardware, einen einfachen Einstieg in Linux und ein einsteigerfreundliches Forum. Linux Lite 4.8 bietet unter anderem Kernel 4.15, Mozilla Firefox 71.0, Mozilla Thunderbird 68.2.2, LibreOffice 6.0.7, VLC 3.0.8, Gimp 2.10.14, und Timeshift 19.08.1. Die für die neue Version angepasste Oberfläche soll Windows-Anwendern eine vertraute Umgebung bieten. Ein Willkommensbildschirm soll bei der ersten Orientierung und beim Einrichten des Systems helfen. Weitere Änderungen der neuen Version sind in der Ankündigung der Veröffentlichung nachzulesen.

Im Handbuch der Distribution findet sich eine ausführliche Installationsanleitung. Potenzielle Anwender können bereits vorab in einer Hardware-Datenbank nachschauen, ob der bisher unter Windows 7 genutzte Rechner unter Linux Lite läuft. Die minimalen Systemvoraussetzungen liegen laut den Entwicklern bei einer CPU mit 1 GHz und 768 MByte Hauptspeicher und 8 GByte Platz auf der Festplatte.

Das Abbild von Linux Lite 4.8 mit 1,4 GByte kann von der Downloadseite des Projekts oder einem der lokalen Spiegelserver bezogen werden. Für die Unterstützung von UEFI und Secure Boot steht derzeit lediglich ein experimentelles Abbild bereit. Mit Version 5.x wird Linux Lite Xfce als Standard-Desktop ausliefern. Ob ein Abbild für UEFI dann offiziell ausgeliefert wird, steht noch nicht fest.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung