Login
Newsletter
Werbung

Thema: GCC erhält statische Code-Analyse

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von klopskind am Mi, 15. Januar 2020 um 16:48 #

Ich gratuliere David Malcolm und dem GCC-Projekt. Inzwischen muss GCC an vielen Fronten zur Konkurrenz Clang/LLVM aufholen. Das werde ich wohl bald mal testen müssen. Solche Features sehe ich gern'. Sie können sehr nützlich sein.

Auch wenn das nur am Rande relevant ist: Hat sich denn inzwischen etwas an dieser Situation etwas geändert? Ich weiß, dass Emacs inzwischen das Language-Server-Protocol von Microsoft unterstützt. Clangd implementiert das auf der Seite von Clang. Bietet GCC ein Äquivalent? Wurde der Zugriff auf den AST des GCC ausgedehnt oder vollständig für externe Anwendungen zugelassen?

1
Von Volker_D am Mi, 15. Januar 2020 um 21:31 #

Coverity Scan ist ganz ordentlich. Noch lieber arbeite ich aber mit cppcheck. Das Projekt ist open source und schon seit vielen Jahren sehr aktiv. Wie das bei open source Projekten leider oft ist: Es gibt viel zu wenige unterstützer und es funktioniert nur, da die Entwickler in ihrer Freizeit sehr viel Zeit investieren. Sie brauchen dringend unterstützung. Wer nicht programmieren kann/will sollte evtl. mal über finanzelle Unterstützung nachdenken. Cppcheck hat dazu gerade einen Aufruf auf kickstarter gemacht. Vielleicht solltet ihr mal über das Projekt schrieben?!

2
Von dertisch17 am Do, 16. Januar 2020 um 08:53 #

Das ist eine sonderbare Aussage. Da sollte auf eine Quelle verwiesen werden. Sonst sieht es so aus wie die persönliche Meinung des Autors.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung