Login
Newsletter
Werbung

Fr, 17. Januar 2020, 08:43

Hardware::Notebooks

»Kubuntu Focus«-Notebook kann vorbestellt werden

»Kubuntu Focus« ist ein Notebook, das den Kubuntu-Desktop mit leistungsfähiger Hardware zu einem Rechner für Entwickler, Gamer und andere Anwender mit hohen Leistungsansprüchen verbindet.

Kubuntu Focus Notebook

Kubuntu

Kubuntu Focus Notebook

Klotzen, nicht kleckern heißt die Devise beim »Kubuntu Focus«, einem Notebook, das in Zusammenarbeit zwischen dem Kubuntu Council, dem deutschen Notebook-Ausrüster Tuxedo Computers und Michael Mikowski, Chef der Firma MindShareManagement Inc. aus Kalifornien entstanden ist. Kurz vor Weihnachten erstmals vorgestellt, kann das Kubuntu Focus nun vorbestellt werden. Die Preise liegen zwischen 2.395 und 3.555 US-Dollar.

Das Basismodell ist mit einer 6-Kern Intel i7-9750H CPU, 32 GByte Dual Channel DDR4 2666 RAM, der NVMe-SSD Samsung 970 Evo Plus im Formfaktor M.2 mit einem TByte Speicher und einem im Zwischenmaß 16,1 Zoll gefertigten matten 1080p-IPS-Bildschirm ausgestattet. Als Grafiklösung kommt eine NVidia RTX 2060 mit 6 GByte RAM zum Einsatz, die sowohl PhysX als auch CUDA unterstützt. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und soll einen Tastenhub von 3 bis 4 mm aufweisen.

Der Hauptspeicher kann auf 64 GByte erweitert werden, bei der Grafikkarte kann der Kunde auch eine NVidia RTX 2070 oder NVidia RTX 2080 wählen. Der Intel-HD-630 Grafikchip ist abgeschaltet. Das Gehäuse mit einer Unterseite aus Plastik und metallenen Oberflächen basiert auf dem Clevo-960x-Barebone, weist eine Dicke von 20 mm auf und soll damit ein gutes Kühlkonzept unterstützen, das den Laptop im normalen Gebrauch fast unhörbar machen soll.

Auch bei den Anschlüssen wird nicht gegeizt. Hier bietet das Focus unter anderem einen Mini-DisplayPort 1.4 sowie einen USB-C DisplayPort 1.4 mit Unterstützung von bis zu 8K@60Hz, HDMI 2.0 mit Unterstützung von bis zu 4K@60Hz, 2x USB 3.0 Type-A sowie 2x USB 3.1 Type-C Gen2. WLAN liefert ein Intel Dual AC 9260 802.11 ac/a/b/g/n, zudem gibt es Gigabit LAN, Dual Mode Bluetooth 5, einen optischen S/PDIF Ausgang, 2-in-1 Audio sowie einen 6-in-1-Kartenleser. Bei einem durchschnittlichen Anwendungsprofil soll der Akku rund 3,5 Stunden durchhalten.

Softwareseitig ist ein an die Hardware angepasstes Kubuntu 18.04 LTS vorinstalliert. Die durchgeführten Optimierungen sowie Benchmarks des Systems sind auf der Webseite nachzulesen. Die Auslieferung soll im Februar beginnen.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung