Login
Newsletter
Werbung

Mo, 20. Januar 2020, 08:14

Software::Distributionen::Fedora

Fedora CoreOS erschienen

Fedora CoreOS hat die Vorschauphase verlassen und steht zur generellen Verwendung bereit.

fedoraproject.org

Vor ziemlich genau zwei Jahren übernahm Red Hat CoreOS, die Firma hinter der gleichnamigen Container-Distribution. Damit erweiterte der Linux-Distributor sein Virtualisierungs-Portfolio und ergänzte es um neue Lösungen. Im vergangenen Sommer veröffentlichte Fedora dann eine erste Vorschau auf das kommende Fedora CoreOS. Jetzt gaben die Entwickler Fedora CoreOS für den produktiven Einsatz frei.

Fedora CoreOS ist ab sofort eine neue Fedora-Edition, die speziell für die sichere und skalierbare Ausführung von Containern entwickelt wurde. Es ist der Nachfolger von Fedora Atomic Host und CoreOS Container-Linux und kombiniert die Provisionierungswerkzeuge und das automatische Update-Modell von Container-Linux mit der Paketierungstechnologie, der OCI-Unterstützung und der SELinux-Sicherheit von Atomic Host.

Die jetzt vorgestellte Ausgabe beruht auf dem noch unveröffentlichten Fedora 31 mit Kernel 5.4, Systemd 243 und Ignition 2.1. Podman 1.7 unterstützt Docker-Container und die Open Container Initiative (OCI). Cgroups v1 sind standardmäßig aktiviert, Unterstützung für Cgroups v2 kann optional konfiguriert werden.

Fedora CoreOS steht in allen AWS-Regionen zur Verfügung, ebenso als Cloud-Image für Alibaba, AWS, Azure, and Google Cloud Platform (GCP) Es läuft direkt auf der Hardware, unter OpenStack oder virtualisiert in QEMU oder VMware und kann als Live-System von einem Image im RAM oder per PXE laufen. Künftig sollen weitere Cloud- und Virtualisierungs-Plattformen hinzukommen sowie weitere Architekturen außer x86_64 unterstützt werden. Ein weiteres Ziel ist die Integration mit Kubernetes-Distributionen inklusive OKD.

Weitere technische Details verrät die Ankündigung der Vorschauversion. Abbilder für die verschiedenen Plattformen können von GetFedora bezogen werden, eine Kurzanleitung erleichtert den Einstieg.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung