Login
Newsletter
Werbung

Do, 23. Januar 2020, 08:14

Hardware::Mobilsysteme

PinePhone »Brave Heart Edition« wird ausgeliefert

In diesen Tagen wird die erste Auflage des Linux-Smartphones PinePhone ausgeliefert und soll Anfang Februar bei den Unterstützern eintreffen.

PinePhone »Brave Heart Edition«

Pine64

PinePhone »Brave Heart Edition«

In wenigen Tagen beginnt in China das Neujahrsfest und alle Räder stehen für zwei Wochen still. Kurz zuvor hat der chinesische Hardware-Hersteller Pine64 die erste Auflage seines Linux-Smartphones PinePhone mit dem Codenamen »Brave Heart« ausgeliefert. Der Codename weist darauf hin, dass es sich um eine Vorversion des ab März offiziell verfügbaren Smartphones handelt. Das Gerät konnte ab dem 15. November vorbestellt werden und ist derzeit ausverkauft. Als Termin für den Beginn der Vorbestellung der offiziellen Ausgabe ist März 2020 vorgesehen.

Das rund 165 × 77 mm messende PinePhone setzt auf einen Allwinner A64 Quad-Core ARM Cortex-A53 als SoC, der von zwei GByte LPDDR3-RAM unterstützt wird. Der interne Speicher bietet 16 GByte eMMC und kann durch eine auch bootbare microSD-Karte erweitert werden. Ein 4G LTE Cat 4 Modem, WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0 erlauben Verbindungen nach draußen. Das Display misst 5,95 Zoll und bietet eine Auflösung von 1440 × 720 Bildpunkten.

Der Hersteller geht davon aus, dass das für 150 US-Dollar angebotene Telefon hardwareseitig der offiziellen Ausgabe entspricht und erwartet für »Brave Heart« hier keine Probleme. Anders sieht es auf Seiten der Software aus. Auf dem Gerät ist kein Betriebssystem installiert, sondern lediglich ein Test-Image, das einen automatisierten Test alle wichtigen Sensoren, Eingänge, Ausgänge sowie auch des Modems durchläuft, sofern eine SIM-Karte eingelegt ist.

Im Gegensatz zur nächsten Ausgabe muss also der Kunde bei »Brave Heart« selbst dafür sorgen, dass ein Betriebssystem aufgespielt wird. Das PinePhone-Wiki verweist auf mittlerweile sieben von der Gemeinschaft entwickelte Betriebssysteme, die auf dem PinePhone laufen. Neben den bekannteren PostmarketOS, Ubuntu Touch und Sailfish OS sind auch Nemo Mobile, Maemo Leste und LuneOS dabei. Auch die Linux-Distribution Manjaro hat eine Portierung der Distribution für das PinePhone »Brave Heart« erstellt.

Das Aufspielen der Images erfolgt wie beim Raspberry Pi auf eine SD-Karte, von der das System dann startet. Für die nächste Version ist eine Methode vorgesehen, die eine Alternative gleich auf die interne eMMC-Karte aufspielt, sollte das vorinstallierte Betriebssystem nicht gefallen. Welches das sein wird, ist noch nicht entschieden und hängt von den Fortschritten bei den einzelnen Projekten in den nächsten zwei Monaten ab. Die Auslieferung der offiziellen Version könnte sich dadurch auch um ein bis zwei Monate nach hinten verschieben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pine64 (Piner, So, 26. Januar 2020)
Re[2]: Idee (cyberpatrol, Fr, 24. Januar 2020)
Re: Entwickelt für das russische (wenjuckts, Fr, 24. Januar 2020)
Re[2]: Idee (interessiertnicht, Fr, 24. Januar 2020)
Re: warte noch (Anon Y. Mouse, Do, 23. Januar 2020)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung