Login
Newsletter
Werbung

Thema: FSF startet Petition für die Öffnung von Windows 7

144 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
4
Von EchtJetzt am Di, 28. Januar 2020 um 12:33 #

Microsoft lasse seine Benutzer im Regen stehen, was aber nicht sein müsse, denn es gebe auch andere Optionen.

Ich bin ja in der Regel ein Freund der FSF, aber das ist schlicht gelogen.
Microsoft hat allen Endkunden einen kostenlosen Wechsel auf Windows 10 angeboten und tut es indirekt immer noch. Wer sich beharrlich weigert dem Rat von Microsoft zu folgen, der hat sich selbst im Regen stehen gelassen...

1
Von kraileth am Di, 28. Januar 2020 um 13:24 #

2014 legte Microsoft den Quellcode von MS-DOS 1.25 (1982) und 2.0 (1983) offen. Vielleicht ist die Welt ja irgendwann auch bereit für 2.01, 2.1 oder gar 2.11. Wer weiß das schon so genau.

Auf Windows 7 würde ich in diesem Jahrzehnt (und dem nächsten) nicht unbedingt warten.

0
Von schmidicom am Di, 28. Januar 2020 um 13:31 #

Es würde eigentlich schon völlig ausreichen wenn sie die Teile von Windows offenlegen würden welche für die klassischen Anwendungen nötig sind. Microsoft interessiert sich aktuell ja sowieso nur noch für ihre UWP-Laufzeitumgebung, was das Experiment "Windows 10 S" ja zu genüge beweist.

0
Von beccon am Di, 28. Januar 2020 um 19:35 #

Linux ist besser :-)

0
Von theuserbl am Mi, 29. Januar 2020 um 01:30 #

Microsoft macht ja schon einiges von Windows OpenSource. Jedoch vom aktuellen Windows und zukünftigen Versionen:
https://www.reactos.org/forum/viewtopic.php?f=2&t=19489

Und es deutet sich inzwischen zusätzlich einiges an.
Ohne ins Detail gehen zu wollen, sieht es danach aus, daß sie irgendwann in Zukunft ihren Visual C++ Compiler durch CLang ersetzen, genauso wie sie ihre eigene Trident/EdgeHTML-Engine durch die Chrome-Engine ersetzt haben und mit daran wirken es weiterzuentwickeln.

Außerdem steht ein neues Paketformat vor der Tür: MSIX. Es wird die *.msi Installationspakete und deren Nachfolger ablösen und ist OpenSource.
Sinn von MSIX ist u.a. daß man Software installieren und deinstallieren können soll, ohne daß Reste in der Registry und anderswo zurückbleiben. Gleichzeitig soll man aber auch PlugIns für mit MSIX installierten Programmen nachinstallieren können. Halt für die Windows-Welt alles etwas sehr modernes und neues.

0
Von Wen kümmerts? am Mi, 29. Januar 2020 um 11:29 #

Ach, nee, lieber doch nicht.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung