Login
Newsletter
Werbung

Do, 30. Januar 2020, 09:49

Software::Virtualisierung

XCP-ng wird Teil des Xen-Projekts

XCP-ng, der Nachfolger der Xen Cloud Platform (XCP), wird zu einem Projekt unter dem Dach von Xen selbst. XCP-ng erweitert Xen um eine Weboberfläche zur einfachen Verwaltung und weitere Komponenten aus der freien Software-Gemeinschaft.

Oberfläche von XCP-ng

xcp-ng.org

Oberfläche von XCP-ng

XCP-ng ist der Nachfolger der Xen Cloud Platform (XCP). XCP-ng wird seit 2018 entwickelt und baut auf Xen oder XenServer auf. Es bezeichnet sich als Gemeinschaftsdistribution von Xen, die den freien Hypervisor um zahlreiche Komponenten erweitert. Es bringt zum Beispiel eine moderne Weboberfläche mit, die auf Xen Orchestra beruht. Es ermöglicht die Verwaltung vieler virtueller Maschinen unter einer Oberfläche, Live-Migration von virtuellen Maschinen, automatische Skalierung durch den Start zusätzlicher virtueller Maschinen bei Bedarf und kann auf sicheren eigenen Servern betrieben werden. Dabei erfordert XCP-ng keine langwierige Konfiguration, sondern ist sofort einsatzbereit. Wer Xen nutzt, greift daher in den meisten Fällen zu XCP-ng.

XCP-ng wird sich jetzt dem Xen-Projekt anschließen, wie das Projekt mitteilt. Der Grund dafür ist, dass das Projekt dadurch besser organisiert wird. Denn Xen, das selbst ein Zusammenarbeitsprojekt unter dem Dach der Linux Foundation ist, besitzt entsprechend den Richtlinien der Linux Foundation bereits eine Struktur, die einem großen Projekt gerecht wird, mit einem Vorstandskollegium und umfangreicher Projekt-Infrastruktur. Angesichts der gewachsenen Gemeinschaft sieht XCP-ng darin eine Notwendigkeit. Zudem wird XCP-ng offiziell als die de-Facto-Distribution von Xen anerkannt. Ändern soll sich ansonsten nicht viel. Das Projekt plant, in diesem Jahr sechs weitere Entwickler anzuheuern, und will weiter viele Ressourcen in Innovation investieren.

Das Xen-Projekt bekräftigt die Wichtigkeit von XCP-ng für die Gemeinschaft. Xen war nach eigenen Angaben nie eng mit der Benutzergemeinschaft verbunden, sondern konzentrierte sich darauf, Code für Systemintegratoren und Distributionen bereitzustellen. Mit XCP-ng wird die Verbindung zur Gemeinschaft hergestellt und die Lücke somit geschlossen. Aufgrund der Innovationen, die XCP-ng entwickelt, ist XCP-ng auch wegweisend für die Zukunft von Xen. Viele dieser Innovationen werden dazu beitragen, Xen selbst zu verbessern und zu erweitern.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung