Login
Newsletter
Werbung

Mo, 3. Februar 2020, 09:42

Software::Netzwerk

FreeNAS 11.3 freigegeben

Das auf FreeBSD basierende NAS-System FreeNAS wurde in Version 11.3 freigegeben. Trotz des kleinen Versionssprungs hat es einige interessante Neuerungen zu bieten. Dazu zählen unter anderem eine neue Replication-Engine und ein ACL-Manager.

iXsystems

Die Freigabe von FreeNAS 11.3 kommt über ein Jahr nach der letzten Version und beinhaltet zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen. Die neue Replication-Engine verbessert die Geschwindigkeit der Replikation erheblich und kommt auch mit 10Gb-Verbindungen klar. Ebenfalls neu ist der ACL Manager, der die Verwaltung von SMB-ACLs direkt aus der Benutzeroberfläche von FreeNAS erlaubt. Die ehemals noch optional erhältlichen SMB-Shadow-Copy-Funktionalität wurde standardmäßig eingeschaltet und der iSCSI Wizard erlaubt es, mit nur wenigen Klicks neue iSCSI-Geräte einzubinden.

Eine weitere Neuerung der Version 11.3 von FreeNAS ist das Community-Repositorium, das eine Anbindung von alternativen Erweiterungen erlaubt. Zudem haben die Entwickler die Lokalisierung des Produkts erheblich verbessert und zahlreiche Sprachen einem Update unterzogen. Das Benachrichtigungssystem von FreeNAS wurde ausgebaut und das Dashobard verbessert. Zudem wurde das API der Distribution erweitert und die Geschwindigkeit in vielen Bereichen optimiert.

FreeNAS ist eine freie Distribution für Network Attached Storage. Das System ist für die Ausführung auf x86-Standardhardware ausgelegt und unterstützt zahlreiche Dateisysteme und Dienste. FreeNAS wird auf einer CompactFlash-Karte oder einem USB-Stick installiert und kann auch davon gestartet werden. Eine Konfiguration kann über eine Konsole oder aber mithilfe einer webbasierten Administrationsoberfläche erfolgen.

Eine Liste aller Neuerungen kann der Dokumentation und dem Changelog der neuen Version entnommen werden. Der Download der neuen, knapp 750 MByte großen Version FreeNAS 11.3 kann von der Projektseite erfolgen. Das System setzt eine 64-Bit-CPU, 8 GB Festplattenspeicher und 8 GB RAM voraus. Der Quellcode von FreeNAS ist auf GitHub zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung