Login
Newsletter
Werbung

Di, 4. Februar 2020, 08:20

Gemeinschaft::Konferenzen

GUUG-Frühjahrsfachgespräch 2020 in Hamburg

Vom 26. Mai bis 29. Mai veranstaltet die German Unix User Group (GUUG) das traditionelle Frühjahrsfachgespräch. Dieses Mal findet die Veranstaltung im hohen Norden am DESY in Hamburg statt. Die Veranstalter rufen zur Einreichung von Vorträgen auf.

Die Registrierung zum FFG

hjb

Die Registrierung zum FFG

Nachdem das Frühjahrsfachgespräch (FFG) im letzten Jahr in Karlsruhe stattgefunden hat, wechselt es für dieses Jahr wieder die Örtlichkeit. Die German Unix User Group (GUUG) veranstaltet ihre traditionelle Administratorenkonferenz am DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) in Hamburg vom 26. Mai bis 29. Mai 2020. Das Frühjahrsfachgespräch wird weiterhin eine relativ kleine, aber fachlich anspruchsvolle Tagung sein, die die GUUG seit Jahren veranstaltet. Der Kongress wendet sich an Benutzer von Unix-Systemen aller Hersteller. Sowohl kommerzielle Systeme als auch das freie System Linux und die BSD-Varianten sind vertreten. Der Schwerpunkt des Kongresses liegt auf technischen und praxisorientierten Fragestellungen beim Betrieb von IT-Systemen. Gleichzeitig ist es der »Hauskongress« der German Unix User Group, bei dem sich viele Mitglieder treffen.

Das Programm der kommenden Veranstaltung steht noch nicht fest. Es können allerdings ab sofort Vorschläge für Vorträge und Totorials eingereicht werden. »Seit beinahe 20 Jahren ist das alljährliche Frühjahrsfachgespräch (FFG) der German Unix User Group (GUUG) ein Pflichttermin für System- und NetzadministratorInnen und -architektInnen, DBA, EntwicklerInnen und IT-SicherheitsexpertInnen«, schreiben die Organisatoren.

Das Programm besteht aus zwei parallelen Vortragsreihen und Workshops. Ein Vortragsslot hatte in der Vergangenheit 45 Minuten. Workshops können ein- oder zweitägig ausgelegt sein. Die Einreichung von Kurzfassungen erfolgt über die Webseite der Veranstaltung. Kategorien, dem Fokus der Konferenz entsprechend, sowie die einzuhaltenden Fristen finden Interessenten auf der Seite der Organisatoren. Preise und Konditionen für Besucher sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung