Login
Newsletter
Werbung

Thema: Google gibt Chrome 80 frei

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von KDE User am Mi, 5. Februar 2020 um 10:45 #

Von Heise:
Mit der neuen Chrome-Version fällt wie bereits angekündigt ein API weg – statt webRequest API gibt es nun das declarativeNetRequest API. Damit filtern Chrome und die Open-Source-Varianten auf Chromium-Basis selbst Elemente, was zuvor Werbe- und Trackingblocker machen konnten. Die werden nun daran gehindert.

Diese unwesentliche Kleinigkeit hätte man gerne noch erwähnen dürfen.

OT: Wie erstellt man hier vernünftig formatierte Zitate?

  • 1
    Von hjb am Mi, 5. Februar 2020 um 11:15 #

    Unter »Erlaubte HTML-Tags« siehst du oben auch ein q. Den zitierten Text muss man nur zwischen q und /q stellen, wobei diese beiden Tags mit Kleiner und Größer umfasst werden müssen. Leider lässt sich Text hier nicht so formatieren, dass ich es zeigen könnte. Wenn ich als Ersatz { und } verwende, sieht es so aus:

    {q}
    Zitat
    {/q}

    und ergibt


    Zitat

    0
    Von Josef Hahn xh am Mi, 5. Februar 2020 um 11:43 #

    Solche kritischen Blicke auf die Dinge würde ich nicht auf Webseiten suchen, die meinen, dass sie Facebook-Buttons brauchen. Die sitzen alle im selben Boot und wollen nicht absaufen. Kritische Betrachtung findest du heute noch eher bei brigitte oder der Apothekenumschau, als in den Tech-Magazinen und -Blogs.

    Für 90% des Publikums hier wäre es ja auch Perlen vor die Säue - zumindest interpoliert anhand derer, die sich auch hier äußern. Ich finde es bemerkenswert, dass die Smart Gardening Bude "Heise" dazu etwas gesagt hat.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung