Login
Newsletter
Werbung

Mi, 5. Februar 2020, 11:39

Gemeinschaft::Konferenzen

Libre Graphics Meeting 2020

Im Frühjahr 2020 findet wie in jedem Jahr seit 2006 das Libre Graphics Meeting, ein jährliches Treffen der Entwickler und Anwender freier Grafiksoftware statt. Austragungsort ist in diesem Jahr die Stadt Rennes in der Bretagne.

Mirko Lindner

Auf Saarbrücken im letzten Jahr folgt in diesem Jahr vom 26. bis 29. Mai die Stadt Rennes in der Bretagne als Austragungsort der Entwicklerkonferenz Libre Graphics Meeting (LGM). Die erste Austragung der Konferenz im Jahr 2006 fand ebenfalls in Frankreich, damals in Lyon, statt.

Die alljährliche Konferenz ist ein Treffen von Entwicklern, Künstlern sowie professionellen und privaten Anwendern, die freie und quelloffene Grafikanwendungen entwickeln, verwenden und verbessern. Für viele Teams, die solche Anwendungen erstellen, ist dies neben der sozialen Interaktion eine Chance, sich direkt mit anderen Entwicklern zu treffen und sich über neue Entwicklungen seit der letzten Konferenz auszutauschen.

Der Call for Papers läuft bereits und endet am 17. Februar. Das Motto in diesem Jahr lautet »Getting Things Done«. Die Präsentationen, Birds of Feather (BoF), kurze Lightning Talks, Workshops und Hackathons sollen aufzeigen, wie Projekte neue Mitwirkende akquirieren, wie die Projektteilnehmer miteinander interagieren und wie die Entwicklungsarbeit gesteuert wird. Das können bereits umgesetzte Verfahrensweisen, aber auch Ideen oder erst geplante Dinge sein.

Die Konferenz verteilt sich in diesem Jahr auf drei Austragungsorte mit unterschiedlichem Fassungsvermögen. Die ersten beiden Tage werden an der Universität von Rennes abgehalten, die folgenden beiden Tage verteilen sich auf zwei Orte, die fußläufig fünf Minuten auseinanderliegen. Die Anmeldung von Beiträgen erfolgt über ein Formular auf der Projektseite, Reisekosten können im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten übernommen werden. Die Konferenz wird unter anderem von Google und KDE e.V. finanziell unterstützt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung