Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 20.04 LTS setzt auf Kernel 5.4

11 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Nö! am Fr, 7. Februar 2020 um 13:04 #

Sondern?
Arch?

  • 0
    Von Ach je ... am Fr, 7. Februar 2020 um 13:16 #

    openSUSE Leap 15.1

    • 0
      Von DominikG am Fr, 7. Februar 2020 um 13:53 #

      Wie ist deine Erfahrung mit Opensuse Leap? Hatte mal Tumbleweed getestet aber sämtliche RPMs liegen da nicht korrekt wie zum Beispiel onlyoffice 5.2.

      • 0
        Von DominikG am Fr, 7. Februar 2020 um 13:54 #

        *liefen

        0
        Von Ach je ... am Fr, 7. Februar 2020 um 16:13 #

        Ich nutze ausschließlich openSUSE seit der 13.2 auf dem Desktop-PC und hatte bislang keine nennenswerten Probleme.

        Zu onlyoffice kann ich nichts sagen, ich kenne es nicht einmal.

        Ich sehe auch kein Repository dafür im openSUSE-Umfeld, so wie es welche für LibreOffice oder OpenOffice gibt.
        Das rpm dazu dürfte dann von $woandersher gekommen sein.
        Und wenn "alle rpm nicht liefen", dürfte das Problem wohl ebenfalls $woanders gelegen haben.

        • 0
          Von DominikG am Fr, 7. Februar 2020 um 20:58 #

          Onlyoffice 5.2 ist eine Office Suite die wesentlich besser mit Microsoft Office Formaten arbeitet als Libreoffice. Das Rpm Paket hab ich vom Entwickler bzw Hersteller. Da Opensuse das nicht anbietet. Leider funktionierte das auch nicht richtig.

          Unter Debian und Ubuntu lief das DEB. problemlos.

          • 0
            Von Ach je ... am Sa, 8. Februar 2020 um 10:40 #

            Du schriebst "sämtliche rpm" funktionieren nicht und onlyoffice nanntest du nur als rein Beispiel. Das kann man als "openSUSE" ist Schrott, da funktioniert nichts"-Bashing interpretieren.

            Ich sage erneut: ich nutze openSUSE seit Jahren täglich problemlos. Und ich kann nicht beurteilen, was du eventuell seinerzeit bei openSUSE falsch und was du bei Debian und Ubuntu nicht falsch gemacht hast.

            Onlyoffice als Produkt interessiert mich grundsätzlich nicht, egal wie toll du es persönlich findest. Die zweieinhalb MS-Office-Textdokumente, die mir je privat begegneten, machten keine Probleme.

            Wie ich neulich an anderer Stelle schrieb: das Netz ist voll mit Beispielen, die sich idR problemlos mit LO-Writer öffnen und bearbeiten lassen. Z. B. bei der Stadtverwaltung Heilbronn:

            https://www.landkreis-heilbronn.de/formulare-und-downloads.9.htm?theme=7134&cat=

            Wenn dir onlyoffice so wichtig ist, deine Sache. Wenn du es mit einer bestimmten Distribution nicht hinkriegst, nimm halt eine andere. Ich werde das Paket nicht installieren, nur um dir zu zeigen "geht ja doch...". Wovon ich ausgehe.

            0
            Von hugox am Sa, 8. Februar 2020 um 15:08 #

            unter ubuntu 19.10 läuft es nicht.

            0
            Von Herbert am Sa, 8. Februar 2020 um 19:13 #

            Installier dir den Schnäpstore - von da kannst du onlyoffice ohne probleme installieren. Habe ich unter TW schin ein paar mal gemacht, einziges Problem: Onlyoffice pfeifft ab HiDPI wenn der restliche desktop skaliert.

            0
            Von blablabla233 am Di, 11. Februar 2020 um 12:13 #

            Scheint per Snap zu funktionieren:
            https://snapcraft.io/install/onlyoffice-desktopeditors/opensuse

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung