Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 20.04 LTS setzt auf Kernel 5.4

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von finrik am Fr, 7. Februar 2020 um 17:26 #

Ich verwende schon Jahre Manjaro. der Kernel wird ja nicht automatisch auf den neuesten Stand gebracht. Das muss/kann man manuell machen. Es gibt dann immer LTS bwz. empfohlene Versionen. Bei Manjaro jetzt eben auch der 5.4er. Wer will wechselt in ein paar Monate auf 5.5 oder in einem Jahr auf 5.6... das ist echt kein Grund gegen Manjaro.

  • 0
    Von DominikG am Fr, 7. Februar 2020 um 20:53 #

    Ich verwende auch Manjaro als mein 2.OS auf ganz aktueller Hardware und dies seit 2 Jahren. Regelmäßig brechen Updates bzw neuere Pakete. Ich bin kein Anfänger und weiß mir zu helfen, aber als Produktivsystem für mein Job, würde ich es niemals einsetzen.

    Aber jeder wie er meint.

    • 0
      Von #! am Sa, 8. Februar 2020 um 15:18 #

      Ich habe Arch (ehemals Antergos) und mir ist schon lange nichts mehr zerfetzt, trotz allerlei installierten Paketen mit sich weit verzweigenden Abhängigkeiten, trotz zahlreicher AUR-Pakete.

      Hingegen nervt das Debian Stale auf den Unirechnern regelmäßig ab.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung